0 Daumen
795 Aufrufe

Ich habe einen Wiki-Eintrag zum Begriff „Zahlterm“ geschrieben, siehe https://www.matheretter.de/wiki/zahlterme

Wenn wir von „Zahltermen“ sprechen, meinen wir nur Terme, die Zahlen sind.
Das heißt: Alle Zahlen sind Zahlterme.

Jedoch frage ich mich, ob auch bspw. zwei Zahlen in Addition als einzelner Zahlterm aufgefasst werden können, also:

4 + 10 ist Zahlterm ja oder nein?


Zudem: Ist eine Potenz wie 32 als Zahlterm einzustufen oder nicht?

von 1,7 k

3 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Zahlterme sind Terme in denen keine Variablen vorkommen sondern nur Zahlen.

D.h. ein Zahlterm ist immer ein ausrechenbarer Term, bei dem der Termwert immer eine Zahl ist.

Dabei können alle Rechnungen auftreten die man so kennt.

von 446 k 🚀

Danke. Könntest du hierzu eine Quelle angeben? Und damit würde ja auch eine Potenz auch als Zahlterm gelten.

Ja auch eine Potenz ist ein Zahlterm.

Schau mal in ein Schulbuch der Klasse 5.

Ansonsten auch mal in vorgefertigte Klassenarbeiten.

https://www.klassenarbeiten.de/gymnasium/klasse5/mathematik/zahlenterme/

oder in die Bildungspläne der Bundesländer.

So steht z.B. im Bildungsplan von Baden Würtemberg

"Ich kann die Vorrangregeln anwenden und den Wert von Zahltermen berechnen."

Das Impliziert ja schon das Zahlterme Rechenausdrücke sind, die man berechnen kann.

Ich habe die "Definition" entsprechend geändert zu:

Zahlterme sind Terme, die keine Variablen enthalten, sondern nur Zahlen. Ein Zahlterm kann eine Zahl sein oder aus mehreren Zahlen bestehen, die sich auf eine konkrete Zahl berechnen lassen.

https://www.matheretter.de/wiki/zahlterme

Und entsprechende Beispiele aufgeführt.

Nimm lieber die Definition von Gast az0815

Ein Zahlterm bezeichnet einen korrekt gebildeten Rechenausdruck, der keine Variablen, sondern ausschließlich Konstanten enthält.

So sind z.B. e^2 ; 2·pi ; 8·√2 Zahlterme

Also es können nicht nur Zahlenenthalten sein sondern auch Buchstaben die für konkrete Zahlen stehen.

0 Daumen

Üblicherweise bezeichnet der Begriff "Zahlterm" einen korrekt gebildeten Rechenausdruck, der keine Variablen, sondern ausschließlich Konstanten enthält. (4+10) ist also ein Zahlterm.

von 24 k
0 Daumen

Hi,

Google schlägt für diesen Begriff gerade einmal 1000 Einträge vor (und davon sind einige wegen der Abkürzung (?) "Zahlungstermin"). Das ist für mich Indiz genug dafür kein extra Kapitel zu verwenden. Den Begriff "gibt es nicht" und würde ich daher auch nicht einführen.

Ein Term ist ein Term, ob er nur aus Zahlen besteht oder nicht. Möchte man wirklich forcieren, dass es sich bei dem Term nur aus Zahlen besteht kann man den obigen Begriff vielleicht umgangssprachlich verwenden.


Wenn Du den Begriff dennoch einführen möchtest, so sind mit "Term" auf jeden Fall auch Ausdrücke wie "7*5" erlaubt.


Grüße

von 140 k 🚀

Leider ist das im Curriculum (mindestens) eines Bundesland verlangt. Ich habe keine Wahl. :)

Ich stimme Unknown zu. Begriffe, die nicht üblich sind, sollten nicht weiter beachtet werden bzw. kritisch kommentiert oder in einer Fußnote erwähnt werden.

Terme sind Rechenausdrücke. Fertig.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community