0 Daumen
144 Aufrufe

Aufgabe:

ich habe ein Problem die partikuläre Lösung dieser Dgl zu bestimmen.

x^(3)-2x^(2)=1+6t




Problem/Ansatz:

Die homogene Lösung lautet:

xh(t)=c1+c2+c3*e^(2t)

von

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo,

k^3-2k^2=0

k1,2=0

k3= 2

ich habe xh=erhalten:

xh=C1 +C2 t +C3 e^(2t)

yp=t^2 (A+Bt)

von 117 k 🚀

also tritt bei c2*t resonanz auf. Heißt es dann nicht t*(A+Bt) ?

Danke für die schnelle Antwort.

Habe es verstanden danke!

0 Daumen

Hallo

dein homogene Losung ist so falsch- c1+c2=c3 macht ja keinen sinn

also homogen x=c1+c2*t+c3*e2t

da t schon in der homogenen Lösung vorkommt und 1 auch musst du als Ansatz xp=At^3+Bt^2 einsetzen.

Gruß lul

von 93 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community