0 Daumen
126 Aufrufe

Wie lautet die Stammfunktion von 1-(2/x)^2

Danke schon mal im Voraus

von

3 Antworten

0 Daumen

Bilde eine Stammfunktion von 1.

Bilde eine Stammfunktion von 1/x²=\( x^{-2} \) und multipliziere das Ergebnis mit 2²=-4.


Wie lautet die Stammfunktion

ist übrigens falsch formuliert. Du willst vermutlich nur eine von unendlich vielen möglichen Stammfunktionen

von 29 k
0 Daumen

1 - (2/x)^2
1 - 4/x^2
1 - 4 * x^(-2)
∫ 1 - 4 * ∫ x^(-2) dx
x^(-2+ 1) / -1
S ( x ) = x - 4 * x^(-1) / -1
S ( x ) = x + 4 * x^(-1)
S ( x ) = x + 4  / x
S ( x ) = x + 4  / x + C


von 112 k 🚀

∫ 1dx - 4 * ∫ x^(-2) dx

Ein Integral ohne dx ist nix.

:-)

And now something completely different

In meiner Jugend wollte ich Physiker werden.

Ich begann

A = m * c^2 ( nix )
B = m * c^2 ( nix )
C = m * c^2 ( nix )
D = m * c^2 ( nix )

Hier habe ich aufgehört.

Einstein ging einen Schritt weiter und hatte Erfolg.

0 Daumen

$$f(x)= 1-(2/x)^2$$

$$f(x)= 1*x^0 - 4* x^{-2}$$

Wenn\( f(x)=g(x)±h(x)\),

dann \(F(x)=G(x)±H(x)\).

Wenn \(f(x)=a*g(x)\),

dann \( F(x)=a*G(x))\).

Wenn \(f(x)= x^n\),

dann \( F(x)= \frac{1}{n+1}*x^{n+1}\).

Damit abakus nicht mut mir schimpft, geht der Rest sicher alleine.

Das ist dann eine Stammfunktion, wenn du noch eine Konstante dazu addiert bekommst du eine andere Stamnfunktion.

Das Ergebnis findest du hier aber auch irgendwo

von 11 k

Antwort wurde ergänzt.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community