0 Daumen
3,2k Aufrufe

Ich soll zeigen, ob die Folge (an)n  mit an= 1/(n+1) + 1/(n+2) + ... + 1/(2n) konvergiert.

Muss ich hier ein n aumultiplizieren, oder wie mach ich das hier?

---

aus Duplikat:

Ist die Folge (a_{n}) mit n∈ℕ mit $$a_n=\frac{1}{n+1}+\frac{1}{n+2}+...+\frac{1}{2n}$$ konvergent? Im ersten Moment habe ich an die harmonische Reihe gedacht, nach ausprobieren im Taschenrechner stelle ich aber fest, dass die Folge konvergiert. Meine Idee: Monotonie und Beschränktheit zeigen. Monotonie ist ja offensichtlich, die Folgenglieder werden auch nie größer als beispielsweise 1, aber wie könnte ich das zeigen, oder habt ihr eine bessere Vorgehensweise?

Avatar von

1 Antwort

+1 Daumen
Die Folge ist durch 1/2 und 1 beschränkt und wachsend.
Avatar von
Auf die Ungleichungen komme ich:

1/(n+1) + 1/(n+2) + ... + 1/(2n)
> 1/(2n) + 1/(2n) + … + 1/(2n) = n*1/2n = 1/2
und

1/(n+1) + 1/(n+2) + ... + 1/(2n) < 1/n + 1/n + 1/n +..... + 1/n = n*1/n = 1

Wie begründest du, dass sie monoton wächst?
$$a_{n+1}-a_n=\frac{1}{2n+2}+\frac{1}{2n+1}-\frac{1}{n+1}>\frac{1}{2n+2}+\frac{1}{2n+2}-\frac{1}{n+1}=\frac{1}{n+1}-\frac{1}{n+1}=0$$

wieso ist das oben >? also beim beweis der schranke -1/2? WIe kann der linkere Teil größer sein?

Bei dem einen Summanden wird der Nenner größer gemacht, daher wird der Ausdruck kleiner.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community