Welche Flugweite erreicht der Drachenflieger, wenn er aus einer Höhe h von 85m startet? Sinus, Cosinus, Tangens

0 Daumen
772 Aufrufe

Hallo, kann mir jemand vielleicht sagen, ob ich richtig gerechnet habe? 


a) Ein Drachenflieger gleitet ohne Aufwind in einem Gleitwinkel Alpha (8°) zu Tal. Welche Flugweite erreicht er, wenn er aus einer Höhe h von 85m startet?


Ich habe mit dem Sinus gerechnet, d.h.:

Sin8° = 85/g (g = Gleitstrecke) 

 g = 85/sin 8°

g = 610,75 m


und b) Aus welcher Höhe muss er starten, wenn er mit einem Gleitwinkel von 7° die gleiche Flugweite erreichen will? 

Mein Lösungsweg:

Sin7° = h/610,75

h = 610,75 x sin7°

h = 74,43 m


Danke im Voraus :)

Gefragt 9 Sep 2014 von Gast if1766

Ich denke Flugweite wird eher die Strecke über Grund sein.
Wenn ich von meinem Ort ( Siegen ) nach Köln fliege, ca
90 km, wird mit Flugweite diese Distanz gemeint sein.
Bedingt durch ein auf und ab beim Fliegen hat das Flugzeug
selbst eine längere Strecke zurückgelegt.
Falls dem so ist wäre
tan ( 8 ) = 85 / w ( w wäre die Flugweite )
w = 85 / tan ( 8 ) = 604.81 m
Wie gesagt : meine Vermutung.

Würde ich auch vermuten. Jeder kennt in der Schule den Kugelweitwurf. Mit der Wurfweite ist meist nicht die länge der parabelförmigen Flugbahn gemeint sondern die Weite über Grund.

Wenn gefragt ist welchen Weg legt der Drachenflieger zurück ist also mit dem Sinus zu rechnen. Hier würde ich auch eher den Tangens nehmen. Wenn sowas nicht ganz klar ist darf man aber auch den Lehrer fragen was hier genau gemeint sein soll.

1 Antwort

0 Daumen
a.)
tan ( 8 ) = 85 / w ( w wäre die Flugweite )
w = 85 / tan ( 8 ) = 604.81 m
b:)
tan ( 7 ) = h / 604.81 m
h = tan ( 7 ) * 604.81
h = 74.26 m
Beantwortet 10 Sep 2014 von georgborn Experte LXIV

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und ohne Registrierung

x
Made by Memelpower
...