0 Daumen
2,2k Aufrufe


ich bereite mich gerade auf die IHK Abschlussprüfung vor und habe so meine Probleme mit Mathe.

Dazu habe ich jetzt eine Aufgabe, von der ich das Grundprinzip einfach nicht verstehe, deshalb möchte ich euch fragen ob ihr es mir erklären könnt.

Es geht um Folgende Beispielaufgabe:

Ein Einzelhändler kalkuliert mit einem Kalkulationsfaktor von 1,8. Der Umsatzsteuersatz beträgt 19%. Ermitteln Sie
a) den Kalkulationszuschlag, b) den Kalkulationsabschlag, c) die Handelsspanne

Ich verstehe nicht, wie ich sie Lösen soll, da ich keine Ausgangsgrößen habe.

ps:
Es soll eine App geben, mit der man Lernen kann für die Abschlussprüfungen, weiß da jemand genaueres ?

LG
von
Schau vielleicht schon mal bei den ähnlichen Fragen rein. Bsp.

https://www.mathelounge.de/17263/kalkulationszuschlag-und-kalkulationsfaktor-berechen#a18423

Es gab hier aber auch schon eine Antwort in der die kaufmännisch vorgegebenene Reihenfolge der Abzüge… aufgezählt wurden.

1 Antwort

0 Daumen

Ich rechne das mal mit den Formeln, die ich im Kopf habe. Ich bin mir nicht ganz sicher, daher solltest Du unbedingt das nochmal mit deinen Aufzeichnungen überprüfen.

Bezugspreis = 100% (von mir festgelegt)

Kalkulationsfaktor = 1,8

 

Brutto VK = Bezugspreis * Kalkulationsfaktor = 100% * 1.8 = 180%

Kalkulationszuschlag = (Brutto VK - Bezugspreis) / Bezugspreis = (180% - 100%) / 100% = 80%

Kalkulationsabschlag = (Brutto VK - Bezugspreis) / Brutto VK = (180% - 100%) / 180% = 44.44%

Netto VK = Brutto VK / 119% = 151.26%

Handelsspanne = (Netto VK - Bezugspreis) / Netto VK = (151.26% - 100%) / 151.26% = 33.89%

 

von 418 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community