0 Daumen
374 Aufrufe

Ich habe ein Problem mit folgender Simplex-Aufgabe, ich soll das ganze per Algorithmus lösen was kein Problem ist, das einzige Problem was ich habe ist die Bedingungen aus dem Text rauszulesen.

Anmerkung: Morgen ist eine Maßeinheit

Ein Gemüsebauer hat 30 Morgen Land zum Anbau von Erbsen und Stangenbohnen zur Verfügung. Für einen Morgen Erbsen muss der Betrieb im Durchschnitt einen Arbeitstag, für einen Morgen Stangenbohnen zwei Arbeitstage aufwenden. Insgesamt kann mit 50 Arbeitstagen gerechnet werden. Die Ausgaben für Saatgut betragen für einen Morgen Erbsen 200€, für einen Morgen Stangenbohnen 100€. Der Bauer kann höchstens 5000€ für das Saatgut ausgeben. Wie viele Morgen Erbsen und Stangenbohnen muss der Bauer anbauen, damit sein Gewinn möglichst groß ist, wobei der Gewinn bei einem Morgen Erbsen 200 und bei einem Morgen Stangenbohnen 300€ beträgt.

Es ist nach Gewinn gefragt doch in der Aufgabe werden die Ausgaben erwähnt, heißt das ich muss erst mal die Ausgaben von dem genannten Gewinn abziehen?

Meine Restriktionen:

x sind die Stangenbohnen und y die Erbsen

x; y ≥0

2x+1y≤50 (Arbeitstage)

100x+200y≤5000 (Kosten)

x+y≤30 (verfügbares Land)

300x+200y=g (Zielfunktion)

von

1 Antwort

0 Daumen
Ich würde da nichts mehr abziehen; denn es heißt ja

wobei der Gewinn bei einem Morgen Erbsen 200 und bei einem Morgen Stangenbohnen 300€ beträgt.

Deine Zielfunktion finde ich richtig.
von 236 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community