+6 Daumen
1k Aufrufe

Hallo liebe Mitglieder,

ich denke darüber nach, "gute-mathe-fragen" umzubenennen. Unsere Webseite gehört mittlerweile zu den größten Matheseiten und es wird meines Erachtens Zeit für einen eigenständigen Namen.

Im Marketing heißt es, man solle stets einen Namen verwenden, der nicht allgemein ist. Mit "gute-mathe-fragen" haben wir nur eine allgemeine Bezeichnung. Außerdem ist der Name definitiv zu lang, die Minuszeichen sind z. B. schwierig im Handy einzugeben.

Ein kürzerer Name (Eigenname) hätte folgende Vorteile:
1. leichter zu merken
2. schneller zu schreiben
3. kann die Community auszeichnen bzw. bezeichnen

Meine bisherigen Ideen:

mathecracks.de
mcrax.de (Kurzform)
mathdecoder.de (decodieren)
kenera.de (ken = verstehen, era = Ära)
xtik.de (x und mathematik)

Hier geht es zur Abstimmung (auf Vote klicken), dort könnt ihr auch eigene Ideen eintragen: http://www.tricider.com/brainstorming/2unkPttrVtJ - oder einfach unten kommentieren.

Zum Beispiel heißt das weltweit größte Programmiererforum "stackoverflow" und nicht "best-developers" =)

Schöne Grüße
Kai


Nachtrag: mensus.de hinzugefügt, gefällt mir nunmehr am Besten. Mensus = Mathematik + sensus (lat. Verstand). Außerdem assoziert man "Mensa", einen Ort, wo sich kluge Leute treffen =)


Weitere Ideen, die nicht auf Tricider gelistet wurden: mathecity.de

geschlossen: News
Gefragt von 1,5 k

Stand 02.04.2015, 12 Uhr:

Auf tricider wurde 4 Mal für "gute-mathe-fragen" gestimmt und 4 Mal für "mathefanatik".

Zum Wort "Fanatiker" habe ich eine leicht negative Assoziation. Alternativ würde sich noch "Mathefans.de" anbieten. Ich habe diesen Begriff soeben bei tricider hinzugefügt.

Die Abstimmung läuft weiter. Wer ist für Mathefans.de?

Wenn sich kein deutlicher Sieger abzeichnet, so belasse ich den Namen.

Ergebnisse der Abstimmung (via tricider):

27 mal Gute-Mathe-Fragen.de belassen
  9 mal Mathefanatik
  6 mal MatheMinds

Pros für GMF:
- Etablierte Marken nicht ändern (Never change a winning team.)
- Seite wird weiterhin gefunden, keine umständliche Nachforschung zur neuen Seite nötig
- "gute-mathe-fragen" lässt sofort den Inhalt erkennen.
- Das ist ja dass gute, das es mit gute frage.net verwechselt wird. Dann merken die Leute: Das gleiche, nur speziell für Mathe!
- Namen ist treffend, nicht zu lang und vor Allem ohne englisches Geschwafel. Sollte mE beibehalten werden.

Contras gegen GMF:
- Lang und langweilig
- Marke kann wahrscheinlich nicht eingetragen werden.
- es gibt auch gute frage.net und damit wird es oft verwechselt. Wir brauchen einen neuen Namen.
- Eingeben der URL mit Smartphone ist mühselig.

7 Antworten

+3 Daumen

Grundsätzlich spricht nichts gegen eine Umbenennung, wenn sie dann wirklich definitive Vorteile bringt.

Wenn ich momentan nach Mathe Fragen bei Google suche erscheint mir die Seite auf Platz 1.

Wie wäre das bei den vorgeschlagenen Seiten: mathecracks.de, mcrax.de, mathdecoder.de, kenera.de, xtik.de

Alle vorgeschlagen Seitennamen finde ich persönlich nicht gut. 

mathecracks.de - Hab ich hier überhaupt etwas verloren? Ich bin kein Crack, wenn ich eine Frage stellen will und traue mich auf so einer Seite vielleicht auch nicht meine einfache Frage zu stellen.

mathdecoder.de - Ist die Seite Englisch? Warum einen englischen Namen für eine Seite auf der es nur deutsche Inhalte gibt?

mcrax.de, kenera.de, xtik.de - Sagt mir der Domainname schon worum es auf der Seite geht?

Es gibt 2 Arten wie ein Domainname aufgebaut sein kann. Einmal ein Markenname, der alleine schon für den Inhalt steht. Oder eben ein Gattungsname. Mathelounge.de ist halt ein Gattungsname. 

Wenn ich also nach Büchern suche und keine Ahnung vom Internet habe würde ich zunächst nach bücher.de, buch.de oder buecher.de schauen. Vielleicht hat man auch mal Amazon als Marke gehört und bringt es mit Büchern in Verbindung. Dann sucht man nach einer Marke. 

Wenn du also eine Mathe-Frage hast wo würdest du zunächst suchen? Bei mathdecoder?

Also ich bin persönlich nicht gegen eine Umbenennung. vor allem wenn es vereinfacht die Seite zu erreichen.

Bei Google nach mathefragen suchen bringt mich schon zum Erfolg. Natürlich ist die Gleichnamige Seite schon vergeben. Aber taucht in Suchergebnissen dank mangelnder Inhalte absolut nicht auf.

Beantwortet von 247 k

Sehr schön argumentiert, vielen Dank.

+2 Daumen

Ich bin absolut gegen jegliche Umbenennung!

- analog zu Straßen- Städtenamen (Leningrad, Sankt Petersburg, Petrograd ... ja was denn nun und in welcher Zeit ist welcher Name gültig?)

- zig LINKS, die auf Eure Seiten zeigen, würden ungültig!

- Marken nicht ändern (Never change a winning team)

- Wenn jemand was sucht, dann nach Inhalten, und nicht nach "äußeren Namen"

- "zu Lang"?? die anderen Vorschläge sind auch nicht viel kürzer; Favoriten-LINKS und Desktop-Icon sind doch kein Problem;

- Historie bei WebArchiv würde durcheinander kommen

- schlechter Beigeschmack wie bei insolventen Firmen, die das gleiche unter anderen Namen weitermachen

Beantwortet von 4,8 k

Sehr gutes Argument!

Meine Lieblings Ice-Hockey Mannschaft musste den Namen aus Gründen der Insolvenz von Frankfurt Lions zu Löwen Frankfurt ändern.

Allerdings finde ich "gute-mathe-fragen" ziemlich öde und der contra-Punkt der Ästhetik und Länge nicht ganz nachvollziehbar. Vergleich mit Cola : Man kauft wohl eher Coca-Cola als Lidl-Cola ( angenommen Preis wäre gleich ) alleine wegen dem Statussymbol. Zugegeben, eine Internetseite ist nichts, womit man angeben könnte, jedoch wollen wir etwas verkörpern, ein "Gesicht haben" und die äußere Erscheinung spielt da schon eine große Rolle. Dadurch wären wir anderen Seiten auch "überlegen". Andere Seiten sind schier einfallslos: onlinemathe.de sagt mir echt nichts zu, auch wenn der Inhalt wohl gut sein mag. Außerdem könnte die Internetseite gutefrage.net oft mit unserer verwechselt werden, wenn man etwas sucht, und einige unserer Lehrer empfehlen uns diese Seite nicht, da dort teils sinnfreie Kommentare kommen. Demnach würden manche Schüler, wenn sie ihre Frage direkt bei der Suchmaschine eingeben, zwar auf unsere Seite stoßen, diese aber meiden.

Einfach mein Argument abgeschrieben, tsts...

Ich wollte bei Dir sogar ein "Daumen hoch" eintragen, habe dort aber keine Schreibrechte -> und ich werde mich auch auf "fremden Seiten" nicht anmelden. Deshalb habe ich hier mehrere Fakten  zusammengetragen.

Bei Dir hört es sich so negativ an (Du hast doch kein "Patentrecht" auf die 3 Wörter)

-> sieh es positiv ...

... kannst auch meine anderen Argumente "hier abschreiben" und dort "herüberkopieren"...

@hyperG: Danke, dass du dich damit auseinandergesetzt hast.

1. analog zu Straßen-Städtenamen ... was denn nun
GMF ist zwar bekannt, besteht aber erst seit 2012, d. h. es ist noch so jung, dass eine Namensänderung nicht bedeutend ist

2. zig LINKS, die auf Eure Seiten zeigen, würden ungültig!
Nein, ich würde die alte Domain mathelounge.de beibehalten und umleiten, ca. 3 Jahre. Damit wären alle Links weiterhin gültig.

3. Marken nicht ändern (Never change a winning team)
Leider ist "gute-mathe-fragen" keine Marke. Markennamen zeichnen sich dadurch aus, dass sie Eigennamen sind. Vgl. Coca-Cola, Philips, Warsteiner, ...

4. Wenn jemand was sucht, dann nach Inhalten, und nicht nach "äußeren Namen"
Die Inhalte bleiben unverändert und werden weiterhin gefunden. Ich möchte jedoch, dass sich der Schüler die Seite leicht merken kann (und nicht jedes Mal in Google suchen muss... "wie hieß das noch mal").

5. "zu Lang"? die anderen Vorschläge sind auch nicht viel kürzer;
"gute-mathe-fragen" ist 17 Zeichen lang. Beispielsweise wäre XTIK nur 4 Zeichen lang, 13 Zeichen gespart. Und das ist beim Smartphone schon 10 - 15 Sekunden ;) und am PC geht es auch wesentlich schneller.

6. Historie bei WebArchiv würde durcheinander kommen
Das Archiv zeichnet einfach die andere Seite weiter auf.

7. schlechter Beigeschmack wie bei insolventen Firmen, das gleiche unter anderen Namen
Mhh, das ist mir nicht bekannt. Im Gegenteil, viele Unternehmen sind erst durch Umbenennungen richtig erfolgreich geworden. Z. B. "Tokyo Telecommunications Engineering" → SONY, "Marufuku Company" → Nintendo, "Computing Tabulating Recording Corporation" → IBM, "Brad's Drink" → Pepsi.

Also ich sehe noch kein schwerwiegendes Argument ;)
Kai

Das nenn' ich mal pure Zerlegung, autsch..


Würden die Klicks der Seite denn bedeutend sinken/fallen bei der Änderungen des Namen ?

Wenn nämlich weniger Leute fragen würden, fände ich das doch sehr schade.

Gruß Luis

Nein, die Klicks wären die gleichen. Man kann Google den neuen Namen per Server (htaccess) mitteilen und die neue Seite wird genauso "wichtig" behandelt wie die zuvor. Google versteht den Umzug also :)

Ich würde den Namen belassen, er ist schön sachlich und man weiß, woran man ist.

Zu dem langen Namen:

Beim ersten Eingeben mag das eine Rolle spielen, danach hat man es ja gespeichert und muss nicht alle Zeichen eingeben, sondern nur anklicken.

Ich finde es jedenfalls gut, dass die Community bei dieser Entscheidung miteinbezogen wird.

+2 Daumen
Ich bin Student und komme hier oft vorbei, um meine Mathe-Fragezeichen zu lösen."mathelounge.de" fand ich als Domain immer gut. Ich habe mich daran sogar besser erinnert, als an andere, vermeintlich Promotions-optimalere Namen.
Ich rate davon ab sogenannte Kofferwörter zu verwenden, ausser sie sind sehr klar verständlich. Abkürzungen sind ungeeignet.
Ich persönlich verbinden mit "mathelounge.de" sowas wie einen Markenstatus. Es ist die Seite für mich, auf der ich sehr schnell qualitative Antworten erhalte. Und im Zuge des Titels versuche ich auch meine Fragen "gut zu posten".
Beantwortet von
+1 Punkt

Eine Umbenennung würde der Seite wahrscheinlich schaden.

Klar ist sie noch jung ... Aber man bekommt eben mit "gute-mathe-fragen" sofort eine Vorstellung eines Mathematik-Forums. kenera oder xtic haben schlicht und ergreifend nur eine symbolische Nähe zum Begriff der Mathematik und keiner bringt es eben mit Mathelounge.de in Zusammenhang.

Wie wäre denn einfach eine Weiterleitung von mathelounge.de zu gmf.de (oder Ähnliches)? Der Name würde beibehalten werden, zeigt klar auf die Thematik der Website und verliert kein Potential des Findens im Internet. Dann würde auch das Tippen auf dem Handy leichter sein.

Beantwortet von

Die Domain "gmf.de" ist schon vergeben.

+1 Punkt

Das Argument "einen neuen Namen könne man sich leichter merken" halte ich für hinfällig. Mathelounge ist ziemlich einprägsam, da der Name simpel ist und mit dem Thema zusammenhängt. Zu der Sache mit dem "schneller schreiben": Man kann ja auch eine kürzere Domain auftreiben, Mathelounge lässt sich ja beispielsweise durch Mathelounge.de abkürzen. Durch eine kürzere DomaiZudem ist es so, dass die meisten modernen Browser Autofill-Funktionen haben und ich denke, dass es daher --zumindest für die Mitglieder, die hier regelmäßig am Start sind-- ausreicht, wenn sie "gute" oder "gute-" o.Ä. eingeben und dann Enter drücken. Für etwas altmodischere Leute gibts auch noch Lesezeichen.

Ich denke bei vielen vorgeschlagenen Namen ist das Problem, dass auf den ersten Blick (und für den Durchschnittssurfer auch nicht auf den zweiten) der Inhalt der Seite überhaupt nicht zu erkennen ist (z.B. Mensus, mcrax oder kenera).

Ich persönlich bin der Ansicht, dass der Name "Mathelounge" ziemlich langweilig, aber dennoch zweckmäßig ist. Es kommt schließlich auch darauf an, was man mit dem Namen bezwecken will. Da es sich hier wirklich nur um ein Forum für Mathe-Fragen handelt, halte ich den Namen aus "marketingtechnischer Sicht" für in Ordnung.

Eine Möglichkeit um einen Namen zu finden besteht beispielsweise darin, ein bekanntes mathematisches Phänomen o.Ä. aufzugreifen (so ist es ja auch beispielsweise bei stackoverflow). Dann erkennt man schnell den thematischen Zusammenhang und hat trotzdem eine gewisse Eigenständigkeit. Zugegebenermaßen ist es denke ich relativ schwer im Bereich Mathematik einen solchen Namen zu finden - leider habe ich auch keinen parat, aber vielleicht jemand anders. Daher dies als Denkanstoß.



Jetzt möchte ich noch mal auf den Zweck des Namens zu sprechen kommen. Meiner Meinung nach dürfte es sich auszahlen, ein paar strategische Aspekte bei der Namenswahl zu beachten. Ich weiß nicht was du (Kai) mit Matheretter in Zukunft noch alles geplant hast, aber wenn du jetzt eine Art Marke (à la Stackexchange) kreirst und Mathelounge.de dementsprechend unter dieser Marke laufen lässt, hast du es später leichter gegebenenfalls weitere  Foren aufzuziehen unter dem Dach dieser Marke. Das könnte insbesondere dann interessant werden, wenn du dich beispielsweise dazu entscheiden solltest, das Geschäftsmodell deines Unternehmens etwas zu ändern und auch andere Schulfächer in den Lernvideokatalog aufnehmen willst. Dann kannst du beiläufig  etwas Werbung in diesen Foren machen und die Bekanntheit deines Unternehmens steigern.

Für die meisten Schulfächer gibt es --wie in Mathe auch-- ein paar Foren, in denen regelmäßig auf Fragen von Schülern und Studenten eingegangen wird. Allerdings sind diese oft nicht in einem Verbund organisiert. Hier könnte man langfristig eine Art Portal für Schüler (und Studenten) erschaffen, welches in allen gängigen Fächern Zugang zu Communities wie Mathelounge.de unter einem Dach bietet. Features wie z.B. ein globaler Account, bei dem man z.B. die einzelnen Foren freischalten kann statt jedes mal einen neuen Account erstellen zu müssen, wären in so einem Szenario für die Nutzerfreundlichkeit von Vorteil.

Beantwortet von 1,6 k

Hi LC, danke für deine Antwort.

"Da es sich hier wirklich nur um ein Forum für Mathe-Fragen handelt ..."
Das ist derzeit richtig. Aber wer weiß, wohin sich die Webseite und die Community noch entwickeln wird. Sollte noch ein Aspekt hinzukommen, dass steht das "fragen" ggf. inhaltlich im Wege. Wir haben so viele mathematisch begabte Mitglieder, das ist ein großes geistiges Potenzial :-)

"andere Schulfächer in den Lernvideokatalog"
Matheretter wird weiterhin auf Mathematik spezialisiert bleiben, hier wird es keine Änderung geben. Ein paar Deutsch-Videos, die tatsächlich Anklang gefunden haben, habe ich privat unter "wirlernen" gestellt: https://www.youtube.com/user/wirlernen

"nicht in einem Verbund organisiert. Hier könnte man langfristig eine Art Portal für Schüler (und Studenten) erschaffen"
Die Idee gefällt mir. Ich bin auch ein Fan von stackexchange und nutze dies via stackoverflow regelmäßig. Ich frage mich nur, inwieweit wirklich Deutschfragen o. ä. gestellt werden. Vgl. e-hausaufgaben.de mit ca. 8 Fragen pro Tag (Disclaimer: war nur ein kurzer Blick auf die Seite). Das Problemfach ist immer Mathematik, gefolgt von Physik. Bei Deutsch und Englisch kommen die meisten ja durch :) Also für Sibling-Foren in Bezug auf Schulfächer sehe ich keinen großen Bedarf (bzw. steht der Aufwand nicht im Verhältnis zu den geschätzt wenigen Nutzern).
Vielleicht gibt es hierzu jedoch noch weitere Ideen. Die Foren-Engine steht und kann modifiziert werden. Ich bin aber der Meinung, dass themenlose, allgemeine Foren nicht funktionieren. Man braucht ein Forum für einen Fachbereich oder für eine fokussierte Gruppe.

Aber wie gesagt, die Idee gefällt mir grundsätzlich.

Schöne Grüße
Kai

0 Daumen

Was haltet Ihr den von "MatheGuru" und verpackt in einer tollen Logoschrift?


Gruß jagga007

Beantwortet von

matheguru.com und matheguru.de gibt's schon. ;-) (wobei letzteres auf den ersten Blick nichts mit Mathe zu tun haben scheint)

0 Daumen

Mir fallen folgende Namen ein:

Mathedoctor

Mathetv

Matheschule

Math genius


Diese 4 Namen gefallen mir gut, weil es mir leichter fällt sie zu merken


Gruß

Nikola

Beantwortet von 1,3 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

+2 Daumen
0 Antworten
0 Daumen
0 Antworten
0 Daumen
7 Antworten

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...