0 Daumen
190 Aufrufe

Hallo

die Aufgabe ist folgende:



Der erste Schritt ist eigentlich geht so, man setzt  Z= 1+2*(y/x)  in  Y= (x*Z-y)/x^2    bei Z ein und danach formt man das um und setzt u=(y/x) ein bis  das Ergebnis raus kommt. Nur komme ich darauf nicht


Gleichung zum umstellen : Z= 1+2*(y/x)

Hilfs Gleichungen, zum einsetzen: Z= (x*Z-y)/x^2   und u=(y/x)

das Ergebnis ist: (2/x) + (u/x)  bzw. 1/x* (1+u) nur wie kommt man darauf ?

von

1 Antwort

0 Daumen

Mit meinem nur noch halb frischen Informatiker-Mathe-Kenntnissen komme ich auf folgende Lösung, im Prinzip geht es nur um einfaches Einsetzen und Umformen - du hast ja schon alles zur Hand, was du brauchst:


1. u für y/x in die Z-Gleichung einsetzen: Z=1+2*u

2. Das neue Z in die Y-Gleichung einsetzen:

Y = (x*(1+2u)-y)/x2

=(Klammer ausrechnen) (x+2ux-y)/x2

= (x im Zähler ausklammern & kürzen) (x*(1+2u-y/x))/x2

= (1+2u-y/x)/x

=(u für y/x einsetzen)(1+2u-u)/x

=(1+u)/x

= 1/x * (1+u)

von

Das schlimme ist, kurz nach der Frage bin ich auch darauf gekommen!!!! LOL

Ich hatte da die ganze Zeit einen Denkfehler drin, aber danke dir!

Wie kommst du bei dir auf (x*(1+2u-y/x))/x2 ? 

Also auf das ( (x*(1+2u-y/x))/x2  vor allem (1+2u-y/x) , davor hattest du ja nur (x+2ux-y)/x2  ?

 Ah, du meisnt das (x*(2u-1*(y/x)))/x2 hast nur erst alles geteilt und dann alles mal x

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...