Quadratische Pyramide berechnen aus Oberfläche 171m² und Grundfläche 81m²

0 Daumen
569 Aufrufe
Eine Pyramide hat eine Oberfläche von 171 m². Die quadratische Grundfläche ist 81 m² groß. Bestimme zuerst die Kantenlänge der Grundfläche, dann die Höhe der Seitenflächen und die Höhe der Pyramide, dann ihr Volumen.

In der Lösung steht:

a=9 m

M= 171-81=90

9*ha

ha=5m

h²=ha²-4,5²

h=2,18m

V=58,86cm³

Kann mir jemand erklären wie ich auf all das hier komme?
Gefragt 27 Sep 2012 von ℝ∈ℤ∫

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

1.) Kantenlänge der Grundfläche

Für die Grundfläche gilt: G = a2, also a=√G

Mit G=81m2 folgt also:
a = √(81m2) = 9m

 

2.) Höhe der Seitenfläche

Für den Flächeninhalt der ganzen Pyramide gilt:

O = G+M, bei bekannter Grundfläche G gilt also für die Mantelfläche:

M = O-G = 171m2 - 81m2 = 90m2


Für den Flächeninhalt des Mantels gilt außerdem:
M = 4*(a*ha)/2

ha = M/(2a)

ha = 90m2/(2*9m)

ha = 5m

3.) Höhe der Pyramide

Betrachtet man den Querschnitt der Pyramide, dann bilden Höhe und die halbe Grundseite a/2 einen rechten Winkel, also zusätzlich mit ha ein rechtwinkliges Dreieck.

Darin gilt der Satz des Pythagoras:
(a/2)2 + h2 = ha2

h2 = (5m)2 - (4,5m)2

h2 = 4,75m2

h = √4,75m2 ≈ 2,18m

 

4.) Volumen der Pyramide

Für das Volumen gilt: V = 1/3 * a2h ≈ 1/3*81m2*2,18m = 58,85m3

Beantwortet 27 Sep 2012 von Julian Mi Experte X

eins verstehe ich nicht bei der höhe der seitenfläche erst sagst du: Für den Flächeninhalt des Mantels gilt außerdem:
M = 4*(a*ha)/2 aber dann machst du mit ha = M/(2a) weiter?

Okay, das war vielleicht zuviel auf einmal:

M = 4*(a*ha)/2

Einmal mit 2 kürzen:

M = 2*a*ha |:(2a)

ha = M/(2a)

Julian als ich deine komplette Rechnung gesehen hatte wollte ich aufgeben. Hätt nie gedacht dass Mathe in der 10 ten schon so schwer ist, aber dann wurde mir klar übung macht den Meister. Nur warum mit 2a kürzen?

Ich versuche da ja ha herauszufinden.

Deswegen muss ich zu einer Gleichung kommen, bei der auf der einen Seite nur noch ha steht. Das erreiche ich in dem Fall, indem ich beide Seiten der Gleichung durch 2a teile.

 

Vielleicht hilft dir da nochmal das Video zur Äquivalenzumformung weiter:

Du meinst nach ha auflösen ja?
Ja, genau.

Ich hab in der Lösung übrigens immer so lange wie möglich mit den Buchstaben gearbeitet und die Zahlen erst ganz am Ende eingesetzt.

Das ist so üblich, allerdings wird dein Lehrer dir vermutlich auch nicht böse sein, wenn du schon früher Zahlenwerte einsetzt, um besseren Überblick zu behalten.
es ist alles so verwirrend :) aber naja

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und ohne Registrierung

x
Made by Matheretter
...