0 Daumen
526 Aufrufe
Sei p(z)=3z^4+3z^3+z^2−(2z)−(1) und z0=1−(2i).

Berechne die Koeffizienten b derart, dass

p(z)=b4(z−z0)^4+b3(z−z0)^3+b2(z−z0)^2+b1(z−z0)+b0...

Was ist b0, b1, b2, b3 und b4?
von
Wir haben einmal

3·z^4 + 3·z^3 + z^2 - 2·z - 1   | für z einsetzen
3·(x + i·y)^4 + 3·(x + i·y)^3 + (x + i·y)^2 - 2·(x + i·y) - 1


Dann haben wir noch

a·(z - z0)^4 + b·(z - z0)^3 + c·(z - z0)^2 + d·(z - z0) + e
a·((x + i·y) - (1 - 2·i))^4 + b·((x + i·y) - (1 - 2·i))^3 + c·((x + i·y) - (1 - 2·i))^2 + d·((x + i·y) - (1 - 2·i)) + e


Ich lasse jetzt mal Wolframalpha schuften

https://www.wolframalpha.com/input/?i=3·%28x+%2B+i·y%29%5E4+%2B+3·%28x+%2B+i·y%29%5E3+%2B+%28x+%2B+i·y%29%5E2+-+2·%28x+%2B+i·y%29+-+1+%3D+a·%28%28x+%2B+i·y%29+-+%281+-+2·i%29%29%5E4+%2B+b·%28%28x+%2B+i·y%29+-+%281+-+2·i%29%29%5E3+%2B+c·%28%28x+%2B+i·y%29+-+%281+-+2·i%29%29%5E2+%2B+d·%28%28x+%2B+i·y%29+-+%281+-+2·i%29%29+%2B+e

a = 3, b = 15-24 i, c = -44-90 i, d = -159-16 i, e = -60+78 i


Da kommt man sicher über Koeffizientenvergleich hin. Das ist aber ein mords Aufwand. Vielleicht hat jemand noch eine geschicktere Idee.
Ich hatte den gleichen Ansatz, aber hatte wegen Rechenaufwand aufgegeben :/.

1 Antwort

0 Daumen
Hi!

Das sind die Koeffizienten von x^4, x^3, x^2 und x, die einfach so notiert wurden.

Gruß...
von 4,8 k
Ich denke b0, b1, b2, b3 und b4 sollen hier angegeben werden. Also ausgerechnet werden.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community