Wie rechnet man zum Beispiel zwei Dreizehntel (2/13)?

0 Daumen
1,268 Aufrufe
Also 2 dann bruchstrich unter der 2 und unten 13.

Ihr wisst was ich meine.
Gefragt 10 Okt 2012 von Gast cb7244

2 Antworten

0 Daumen

Naja, da gibts nicht besonders viel zu rechnen, das ist eben eine Zahl zwischen 0 und 1.

 

Man kann sie noch anders schreiben, nämlich in der dezimalen Form mit einem Komma:
Dafür muss man tatsächlich 2 durch 13 teilen. Das funktioniert folgendermaßen:

2/13 = (1,3+0,7)/13

= 1,3/13 + 0,7/13

= 0,1 + 0,7/13 = 0,1+(0,65+0,05)/13

= 0,1 + 0,65/13 + 0,05/13

= 0,1 + 0,05 + 0,05/13

= 0,15 + 0,05/13 = 0,15+(0,039+0,011)/13

= 0,15 + 0,039/13 + 0,011/13

= 0,153 + 0,011/13 = 0,153 + (0,0104+0,0006)/13

= 0,153 + 0,0104/13 + 0,0006/13

= 0,1538 + 0,0006/13 ≈ 0,154



Man versucht dabei immer einfach Vielfache von 13 herzustellen, die man leicht teilen kann.

Beantwortet 10 Okt 2012 von Julian Mi Experte X
0 Daumen

Eigentlich sollte der Strich über der sog. Periode des Dezimalbruchs stehen.

Der Taschenrechner hat vielleicht zu wenig Stellen, um die Periode anzuzeigen. Man kann aber schriftlich dividieren, wenn man sich für den exakten periodischen Dezimalbruch interessiert.

2:13 ergibt so

0.153846 , d.h.  0.153846153846153846153846153846…

Beantwortet 10 Okt 2012 von Lu Experte CIII

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und ohne Registrierung

x
Made by Matheretter
...