0 Daumen
72 Aufrufe

Die Breite eines rechteckigen Grundstückes beträgt 20m. Verkürzt man die Grundstückslänge um 4m, verringert sich der Flächeninhalt um 80m^2. Verkürzt man die Grundstücklänge um 6m, verringert sich der der Flächeninhalt um 120m^2. Bestimmen Sie die ursprüngliche Länge und den Flächeninhalt des Grundstückes.

Kann man es mit einem Gleichungssystem lösen oder ist es eher eine logische aufgabe?

Danke

von

2 Antworten

+2 Daumen
 
Beste Antwort

(l - 4)·20 = l·20 - 80 --> immer wahr

(l - 6)·20 = l·20 - 120 --> auch immer wahr

Damit ist es egal wei lang das Grundstück ist. Es sollte nur über 6 m lang sein.

von 278 k
+1 Punkt

Bestimmen Sie die ursprüngliche Länge und den Flächeninhalt des Grundstückes.

Diese Länge kannst du x nennen.

Die Breite eines rechteckigen Grundstückes beträgt 20m. 

Fläche A = x*20 

Verkürzt man die Grundstückslänge um 4m, verringert sich der Flächeninhalt um 80m2

(x-4)*20  = A - 80 

Verkürzt man die Grundstücklänge um 6m, verringert sich der der Flächeninhalt um 120m2

(x-6)*20 = A - 120 

Wenn du die Klammern auflöst, merkst du schnell, dass eigentlich nichts über x gesagt ist.

Einzige Ausnahme: Du weisst, dass x≥ 6 sein muss, weil Längen nicht kleiner als 0 sein sollten. 

von 148 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...