+1 Daumen
632 Aufrufe

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass aus einem kartenspiel als 5. Karte ein könig gezogen wird?

Bin für jede Hilfe dankbar.. Das ist 8. Klasse regelschulstoff?!

von

Die Antwort von Wolfgang halte ich für richtig.
Jede Kartenart ( 7,8,9,.10,B,D,K,A )
hat dieselbe Wahrscheinlichkeit als
5. Karte ( oder an einer andere Stelle )
gezogen zu werden.
Die Wahrscheinlichkeit ist 1/8.

Die Wahrscheinlichkeit das 1 Karte ( Kreuz
Bube ) an einer bestimmen Stelle gezogen
wird ist 1/32.
Irgendein Bube hätte die Wahrscheinlichkeit
4 / 32 oder 1 / 8

4 Antworten

+3 Daumen

Hallo JF,

die Wahrscheinlichkeit für einen König als 5. Karte (bei einem Skatspiel mit 32 Karten) ist genauso groß wie für jede andere der 8 "Kartensorten" (7,8,9,10,B,D,K,A):

P("5. Karte = König") = 1/8 

Gruß Wolfgang

von 82 k
+2 Daumen

Hallo "Bin für jede Hilfe dankbar.." Du musst erst mal den Lehrer fragen, wieviel Karten das Kartenspiel hat. 

Bei deutschschweizer Jasskarten sind es total 36 Karten. Davon sind 4 Könige.

Die Wahrscheinlichkeit, dass als 5. Karte ein König gezogen wird, ist (wenn keine weiteren Angaben vorhanden sind) P(König) = 4 / 36 = 1/ 9

Die Zahl 4 nennt man die Anzahl der "günstigen Ausfälle", die Zahl 36 ist die Anzahl der "möglichen Ausfälle". (Du weisst ja nicht was vor und nach dem 5. Zug gezogen wird. Solltest du wissen, was vor dem 5. Zug gezogen wurde, musst du sowohl bei den möglichen als auch bei den günstigen Ausfällen die gezogenen Karten abziehen)

Das ist 8. Klasse Regelschulstoff?! Ja. Heutzutage wird Mathematik auch spielerisch betrieben. D.h. es wird schon mal eine Wahrscheinlichkeit bei einem Würfel- oder Kartenspiel untersucht.

von 153 k

" Es ist ein Spiel mit 32 karten.. Und als die 5. Karte wird ein könig gezogen.. Können sie mir nicht den  Rechenweg erklären? " 

Das habe ich oben für 36 Karten erklärt. Es steht im Text, den du geschrieben hast, gar nichts dazu, dass zu Beginn keine Könige gezogen werden. Also: Ersetze die 36 durch 32. An der 4 musst du nichts ändern.

P(5. Karte ist ein König) = 4/32 = 1/8 =0.125 = 12.5%

+1 Daumen

Ich weiß nicht wie es berechnet wird..
Mir ist klar das 4 von den 32 Karten Könige sind..
Bitte helft mir auf die Sprünge


Eine bestimmte Karte kann  sich an 32 Stellen befinden.
Die Wahrscheinlichkeit für eine Stelle ist demnach
1 / 32.

Nun hast du 4 Karten / Könige. Dadurch erhöt sich
die Wahrscheinlichkeit  irgendeinen von diesen
Königen an einer bestimmten Stelle zu finden um den
Faktor 4 :
4 * 1 / 32 = 4 / 32 = 1 / 8

1 / 8 = 0.125
In " von Hundert " ist dies 12.5 %

von 88 k
0 Daumen

(28*27*26*25*4)/(32*31*30*29*28) =

von 29 k

Hast du dir die Frage laut vorgelesen?

Wie erklärst du deine Rechnung?

Ich ging davon aus, dass gemeint ist, dass erst die 5. Karte ein König ist, vorher nicht.

Dann stimmt deine Rechung bei einem Spiel mit 32 Karten.

Nur: Falls die Frage exakt und vollständig abgeschrieben wurde, passt deine Rechung nicht.

Es ist ein Spiel mit 32 karten.. Und als die 5. Karte wird ein könig gezogen.. Können sie mir nicht den  Rechenweg erklären?

Mach dir ein Baumdiagramm: 1.Karte kein König, 2. kein König, ..., 5. König

Welche WKT hat dieser Ast? (Ohne Zurücklegen)

Es ist ein Spiel mit 32 karten.. Und als die 5. Karte wird ein König gezogen..

Von  " 1.Karte kein König, 2. kein König, ... "  steht aber weder etwas in der Frage noch im Kommentar des Fragestellers.

Was spricht gegen meine Interpretation? Man kann es doch auch so sehen, oder?

Dann müsste die Aufgabenstellung eigentlich lauten: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass erst als 5. Karte ein König gezogen wird.

Was spricht gegen meine Interpretation?

Deine "Interpretation" ist  einfach keine solche. Sie ist eine Unterstellung :-)

Aber keine böswillige, sondern gut gemeinte, die sich schön rechnen lässt. :))

@Gast2016: Für "Aber keine böswillige, sondern gut gemeinte, die sich schön rechnen lässt. :)) " würde ich dir gern einen Daumen hoch geben. Aber dann sieht es ja so aus, wie wenn deine Antwort richtig wäre. Den Daumen hoch bekommst du sonst einmal. 

Das rettet mir den Tag. Vielen Dank, Euer Wohlmeinen! :))

Ja leider wurde die Aufgabe nur so formuliert.. Aber es ist tatsächlich so das erst als 5. Karte ein könig gezogen wird.. Ich möchte meiner Tochter nur bei ihrer Hausaufgabe helfen und auch den Stoff verstehen, denn ich hatte nie Wahrscheinlichkeitsrechnung in der Schule. Baumdiagramme sagen mir gar nichts. Und auch meine Tochter hat auch keine Berechnungen mit Baumdiagrammen..

 Ich weiß nicht wie es berechnet wird.. Mir ist klar das 4 von den 32 Karten Könige sind.. Bitte helft mir auf die Sprünge

@jl9111: Das Wichtigste ist, dass ihr die Aufgabe ganz genau lest. Stelle am besten eine neue Frage mit der "richtigen und vollständigen" Fragestellung. Dann kann ja Gast2016 seine Antwort dort nochmals hinkopieren, falls sie zur eigentlichen Fragestellung passen sollte.

https://www.mathelounge.de/ask

Die Frage, die du diesmal eingestellt hattest wird in den andern Antworten vollständig beantwortet.

Übrigens: In der 8. Klasse hat man nicht nur ein Aufgabenblatt sondern auch noch ein Buch und/oder ein Theorieheft. Am besten beschreibst du bei der neuen Frage, was dort zu sehen ist, damit man ungefähr weiss, welchen Lösungsweg ihr am ehesten versteht.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...