0 Daumen
79 Aufrufe

Berechnen Sie den Anteil der Heterozygoten für totale Farbblindheit, die bei etwa 16 Menschen in der Schweiz (etwa 8‘400‘000) auftritt.  

Ich komme nur auf rund 0.3%, habe in den unterlagen aber 3%

von

Da wir keine Biologen sind, solltest du den Sachverhalt und die Begrifflichkeit etwas näher erläutern. Nur so lässt sich das Ganze dann mathematisch angehen. :)

1 Antwort

+1 Punkt

Wenn das 

16/8400000 = 0.000001905 

sind, dann frage ich mich wie du auf 0.3% bzw 3% kommst.

von 274 k

man muss die prozente der Mischung aus gesund und farbenblind berechnen 

Und wie hast du da gerechnet ?

mit dem hardy-weinberg-gesetz

p^2+2pq+q^2=1

p+q=1


q^2 steht für die anzahl der farbenblinden

q berechnen

dadurch kann man p berechnen

in die formel 2pq einsetzen

Ah. Jetzt erinnere ich mich auch wieder wie das gerechnet wurde. Hatte das schon so lange nicht mehr gemacht. In meinem Abitur das letzte mal :)

p^2 = 16/8400000 --> p = 0.001380131118

2·0.001380131118·(1 - 0.001380131118) = 0.002756 = 0.27%

Damit komme ich auch nur auf knapp 0.3%

Vielleicht sollten in den Unterlagen ca. 3 Promille (3 ‰) stehen. 

ach super, dann vielen dank :)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...