0 Daumen
142 Aufrufe

Bildschirmfoto 2018-10-08 um 22.22.33.png


Bin am verzweifeln - was sind da die richtigen Antwortmöglichkeiten?

von

Ich bin kein Wirtschaftler.

Darf man annehmen, das Einnahmen-Kosten = Gewinn entspricht?

Ja genau, G(x) = E(x) - K(x)

Ja das darfst du annehmen.

Und du darfst auch annehmen das die Einnahmen sich ergeben aus dem Verkaufspreis mal der verkauften Menge.

Bin am verzweifeln - was sind da die richtigen Antwortmöglichkeiten?

Ich möchte an dieser Stelle den Hinweis geben, dass sich die Lösungen nicht durch pures Raten oder Ansehen ergeben. Es sind also Rechnungen durchzufĂŒhren und anhand der Rechnungen sind die Aussagen zu prĂŒfen. Es mag auch Leute geben die die richtigen Antworten durch pures Ansehen erkennen. Die meisten Studenten gehören allerdings nicht dazu.

D.h. ich erwarte z.B. bei Aufgabe a) das du die gewinnoptimale Menge berechnest. Das könnte z.B. die Stelle sein, an der die Gewinnfunktion ihr Maximum annimmt.

Bei b) erwarte ich dann z.B. die Angabe des maximalen Gewinns.

Ich bin mir sicher das ihr die nötigen Grundlagen gelernt habt. Ansonsten hilft das durchstöbern meiner zahlreichen Antworten zu dem Thema in diesem Portal.

Sorry. Ich weiß du möchtest hier vermutlich lieber eine abschreibfertige Lösung haben als nur einen Ratschlag. Solltest du tatsĂ€chlich irgendwo nicht weiterkommen und ich sehe das du dir Gedanken gemacht hast helfe ich gerne weiter.

Ich habe auch eben die Aufgabe fĂŒr mich gelöst und die Antworten hier schon liegen. Wenn du deine Antworten schreibst kann ich also sicher auch sagen ob sie richtig sind.

Hi!


Ja ich habe 1 u. 2 berechnet (uns glaube auch richtig) nÀmlich a ist falsch (5544) und b ist richtig. Ich habe die anderen probiert mit Hilfe von Videos zu berechnen, jedoch finde ich immer nur etwas zu linearen Funktionen und es geht sich nie schön aus mit diesem Beispiel. Trotzdem Danke & LG

Ja a ist falsch und b ist richtig.

Durchschnittskosten ist doch auch noch recht einfach. Du musst doch nur die Kosten die bei einer Produktionsmenge von x = 51 anfallen durch die Produktionsmenge teilen.

69F18554-BCAC-4119-BA7D-03D5C4913443.jpeg Ist das richtig bei c.)?

F6228DF4-8A7F-42F9-A8AF-B350C9E51432.png Hab alles durchgerechnet, lt. meinen Berechnungen wĂ€re nur b.) richtig - jedoch ist das falsch. Kann mir wer helfen?

c) und e) hast du richtig gelöst. Dann muss du wohl bei d) einen Denkfehler haben.

Es sind die Antworten b) und d) richtig. Alle anderen Antworten sind verkehrt.

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

 c) du rechnest die Kosten fĂŒr q=51 und dividierst durch 51 das ist der Durchschnitt

d) ist G(q) in dem Bereich positiv?

e) k nach q differenzieren und die 65  einsetzen

Gruß lul

von 14 k

DB07BEA1-5B63-4223-9C19-B50F6EC4C07D.jpeg Weiß leider nicht wie man da weiterrechnet od. Ob der ansatz richtig ist

Hallo

 eigentlich solltest du wissen, wie man ein quadratische Gleichung löst.

du kannst aber in d auch G(2569) ausrechnen, das ist >0, das Max liegz bei 5554 also steigt die funktion bis da, bleibt also positiv. d) ist richtig.

wie soll denn die richtige Antwort sein?

Gruß lul

Dass weiß ich eben nicht wie die richtige Antwort lautet, deshalb frage ich

Hallo

 du hattest doch geschrieben, deine antwort sie falsch, woher weisst du das, b und d ist richtig, der Rest falsch,

gruß lul

Da ist irgendwas falsch verstanden worden ich glaube nur das b richtig ist und a falsch, den rest weiß ich leider nicht

Hallo

aber da du c,e richtig als falsch erkannt hast bleibt d, da hab ich dir richtig gezeigt.

gruß lul

Also wÀre das richtige Ergebnis


b.) + d.) ?


Hilfst mir echt weiter!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...