0 Daumen
155 Aufrufe

Es soll eine zylinderförmige Dose entworfen werden. Das Volumen wird fertgelegt auf 0,5L, die Höhe  und der Radius sind jedoch variable.

Die Oberfläche OF soll minimal werden, Wie sind die Höhe h und der Radius r zu wählen?

Kann mir bitte einer beider Aufgabe helfen, habe Schwierigkeiten die Funktion aufzustellen :(

Mein Ansatz ;

Hauptfuntion: OF: 2π*r²+2π*r*h

Nebnfuntion: NB: V= π*r²*h        => nach h aufgelöst  h= 0,5L/π*r²

 ich muss ja jetzt die Nebenfunktion in die Hauptfunktion Einsätzen und dann nach das Minimum ausrechnen. mir fällt es schwer mit pie zu rechnen,

würde mich freuen wenn mir jemand hilft gemeinsam die letzten Schritte bis zum Ergebnis zu rechen

lg momi

von

4 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

h = 0,5L/π*r²
π = 3.14 ( Kreiszahl als Konstante )

alles in cm
0.5 liter = 500 cm^3
h ( r ) = 500 / (π * r^2 )
OF = 2π*r^2 + 2π*r*h
einsetzen
OF ( r )  = 2π*r^2 + ( 2π*r* 500 ) / (π * r^2 )
OF ( r )  = 2π*r^2 + 2 * 500 / r
OF ´( r ) = 4 * π * r - 1000 / r^2
Extremwert
4 * π * r - 1000 / r^2 = 0
4 * π * r = 1000 / r^2
r^3 = 1000 / ( 4 * π )
r^3 = 79.57
r = 4.3 cm

h = 500 / (π * r^2 )

Bei Bedarf nachfragen

von 92 k 🚀

vielen Dank für die schnelle Antwort ! :)

Eine Frage hätte ich da noch.

wie kommt die erste Ableitung OF' (r)  zustande ?

Man leitet dohc 2*500/r ab, warum wechselt sich dann das Fortzeichen und warum wird es mehr (-1000/r²)

Kann den Ableitungsschritt nicht ganz nachvollziehen

2 * 500 / r
[ 2 * 500 * r^(-1 ) ]  ´

Ableitung über die Potenzregel allgemein
[ r^(b) ] ´ = b * r^(b-1)

2 * 500 * (-1) * r^(-1 - 1)
-1000 * r^(-2)
-1000 / r^2

+1 Daumen

pi ist eine Zahl. Schleif sie einfach mit!

von 34 k
+1 Daumen

h in die HB eingesetzt ergibt die Zielbedingung:

\(Z(r) = 2 \pi \cdot r \cdot \left( r + \dfrac{0.5}{\pi\cdot r^2} \right) = \dfrac{1}{r}+2\pi\cdot r^2\)

Pi kannst du als Konstante wie z.B. 1 oder 2 betrachten. Abgeleitet ergibt sich somit:

\(Z'(r) = \left[\dfrac{1}{r} \right ]' + \left[2\pi\cdot r^2 \right ]' \\
-\dfrac{1}{r^2} + \left[2\pi\cdot r^2 \right ]'\\
= -\dfrac{1}{r^2} + 2\pi\left[ r^2 \right ]' \\
= -\dfrac{1}{r^2} + 2\pi\cdot 2r = -\dfrac{1}{r^2} + 4\pi r\)

Hier dann noch das Minimum berechnen.

von 12 k
+1 Daumen

O=2πr^2+2πr*0,5/(πr^2)

  =2πr^2+1/r

O'=4πr-1/r^2=0

4πr=1/r^2

4πr^3=1

r^3=1/(4π)

r=^3√(1/(4π))≈0,43

von 21 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...