0 Daumen
331 Aufrufe

Überprüfen Sie die Rechengesetze (Assoziativ, Kommutativ, Distributiv):Für alle gilt : [a,b] ∈ ℤ

- a,b] ⊕ [1,1] = [a,b].      (d.h. sozusagen, dass x + 0 = x für x ∈ ℤ)

- [a,b] ⊕ [2,1] = [a,b].     (d.h. sozusagen, dass x · 1= x für x ∈ ℤ)


 Für [a,b],[c,d],[e,f]∈ ℤ gilt:

• Assoziativität: ([a,b]⊕[c,d])⊕[e,f]=[a,b]⊕([c,d]⊕[e,f])

• Kommutativität: [a,b]⊕[c,d]=[c,d]⊕[a,b] und

                            [a,b]⊙[c,d]=[c,d]⊙[a,b]

• Distributivität: [a,b]⊙([c,d]⊕[e,f])=[a,b]⊙[c,d]⊕[a,b]⊙[e,f]
                   und ([a,b]⊕[c,d])⊙[e,f]=[a,b]⊙[e,f]⊕[c,d]⊙[e,f]

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

Wenn man nur [a,b]+[1,1] weiss weiss man doch NICHTS über [a,b]+[c,d] wenn nicht c=d=1 also scheint mir die Aufgabe unvollständig, poste den ganzen Originaltext.

lul

von 95 k 🚀

Das ist die ganze Aufgabe gewesen...

schon dass da für ein Zahlenpaar oder ein Intervall [..,..] steht in Z verstehe ich nicht. ist es vielleicht ein Teil einer Aufgabe und davor mehr Information?

lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community