0 Daumen
120 Aufrufe

Aufgabe:

Wahrscheinlichkeit Münzwurf:

Eine Münze wird dreimal geworfen.

Ereignisse: E=( Z,Z,K); (Z,K,Z); ( K,Z,Z)

E1: ( Z,Z,K), E2: (Z, K,Z), E3: K,Z,Z

Es soll die Wahrscheinlichkeit für E1 berechnet werden


Problem/Ansatz:

Z und K sind stochastisch unabhängige Ergebnisse. Somit kann der Multiplijationssatz verwendet werden.

D.h. ich muss zuerst mal die Wahrscheinlichkeit nach Laplace berechnen.

Wäre dies für E1: 1/3?und dann die Wahrscheinlichkeiten multiplizieren? Also 1/3 × 1/3× 1/3 für ZZK?


Danke

von

2 Antworten

0 Daumen

Z,Z,K = 1/3
3 mal Z,Z,K geworfen
1/3 * 1/3 * 1/3

von 122 k 🚀

Warum 1/3?

Z,Z, K → P = (1/2)^3 = 1/8

Hallo Schwarz,

Eine Münze wird dreimal geworfen.
Ereignisse: E=( Z,Z,K); (Z,K,Z); ( K,Z,Z)

Bei deinen Möglichkeiten fehlt z.B. ( Z,Z,Z )

3 Würfe
Wahrscheinlichkeit für JEDE Kombination
1/2 * 1/2 * 1/2 = 1/8

0 Daumen

Verwende die Pfadregeln:

blob.png

von 113 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community