0 Daumen
962 Aufrufe
Kann mir jemand erklären wie ich bei der Funkton f(x) = tx^2 -tx den Scheitelpunkt und die Achsenschnittpunkte ohne Ableitung bestimmen kann??

 
von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Du kannst die Funktionsgleichung faktorisieren:

f(x) = tx2 -tx = tx *(x-1)

Für beliebige t sind die Nullstellen x1 = 0 und x2 = 1

Nun weisst man aus Symmetriegründen, dass die x-Werte der Scheitelpunkte einer Parabel immer genau zwischen den Nullstellen liegen, dh. hier auf der Geraden mit der Gleichung x=0.5.

Daher: Scheitelpunkt S (0.5 | t* o.5^2 - t*0.5) = S(0.5 | -0.25 t)

 

von 161 k 🚀

Müsste es nicht eigentlich  t*0.5^2  -  t*0,5 heißen??

Das heißt dann doch, dass alle Scheitel auf einer Geraden durch x = 0,5 liegen, oder ??

Genau! Danke! Ich muss das noch korrigieren.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community