0 Daumen
200 Aufrufe

Aufgabe:

Das rechteckige Grundstück im Bild rechts ist vererbt worden.
Die neuen Eigentümer wollen die Rasenfläche belassen und das restliche Grundstück wie angegeben in zwei gleich große
Teile zerlegen.
Wie groß ist jedes Teilstück?

-> ich muss eine Gleichung aufstellen und mit der pq formel lösen.

CE644A74-AF0D-4B35-BBC9-E40D888644B8.jpeg

von

Welche von den drei Rechteckflächen soll der Rasen sein, und was ist sonst noch (z.B. über den Rasen) gegeben?

1) Das kleinste oben Links zwischen D,G und F, das habe ich vergessen zu markieren tut mir leid

2) über den Rasen ist nur das gegeben, was ich geschrieben habe

Dann ist die Aufgabe nicht eindeutig lösbar.

Für GC=4 ergibt sich FE=4

Für GC=10 ergibt sich FE = 12

Für GC = 13 ergibt sich FE= 52/3


Welches Detail der Aufgabe hast du verschwiegen?

ich habe nichts verschwiegen. Ich verstehe es auch nicht

Sollten die Teilflächen gleich große Flächeninhalte haben oder sogar kongruent sein?

Zwei gleich große Flächeninhalte

Rasen  Ar= x*y

36*40=xy*2A ist natürlich falsch dank Abakus richtig 36*40m^2?x*y+2A

jetzt A einmal mit x, einmal mit x und y bestimmen, dann hast du 2 Gleichungen  kannst xy eliminieren und erst y , dann x bestimmen.

lul

36*40=xy*2A

Du musst die Shift-Taste rechtzeitig loslassen. Das soll sicher ein "+" sein.

jetzt A einmal mit x, einmal mit x und y bestimmen, dann hast du 2 Gleichungen kannst xy eliminieren und erst y , dann x bestimmen.

Ich bin dann zu blöd dazu. Ich komme irgendwie auf keine Gleichung aus der ich x oder y eindeutig bestimmen kann.

Hallo Abakus Danke!

ich verbessere es.

ich habe nichts verschwiegen. Ich verstehe es auch nicht

bist Du sicher, dass dort nicht angegeben ist, wie groß die Rasenfläche ist?

Tatsächlich sind mit der Forderung  die Rasenfläche belassen die Maße aller anderen Flächen festgelegt, also kein Spielraum für irgendwelche Berechnungen von Aufteilungsmöglichkeiten durch die Erben.

Wie groß ist jedes Teilstück?

Dann lassen sich die Teilflächen nur in Abhängigkeit von A angeben. Normalerweise würde so etwas in der Aufgabe kommuniziert werden.

Ich vermute also das der Autor der Aufgabe etwas vergessen hat oder das nach dem Stille-Post Prinzip irgendwann etwas bei der Übermittlung verloren gegangen ist.

1 Antwort

0 Daumen

Wenn man die Rasenfläche mit A als gegeben annimmt, dann gilt für die Breite x und die Höhe y der Rasenfläche

A + 2·x·(36 - y) = 40·36
x·(36 - y) = (40 - x)·36

Dieses Gleichungssystem kann man in Abhängigkeit von A nach x und y auflösen. Ich erhalte.

x = (A + 1440) / 72
y = 72·A / (A + 1440)

von 440 k 🚀

Dann schreib im Sinne einer vollständigen Lösung auch noch Intervallgrenzen dazu.

Wahrscheinlich ist "Rasenfläche" also tatsächlich mehr im mathematischen als im landschaftsgärtnerischen Sinn (also abweichend von meinem obigen Kommentar) gemeint.

Dann schreib im Sinne winer vollständigen Lösug auch noch Intervallgrenzen dazu.

Das überlasse ich gerne dem Fragesteller. Genau wie die genaue Angabe der Abmessungen der Teilflächen.

Ich habe hier ja nur die Abmessungen x und y der Rasenfläche bestimmt.

Aber vielleicht klärt der Fragesteller zunächst ob er eine Angabe übersehen hat oder ab eine Angabe in Abhängigkeit von der Rasenfläche A erwünscht ist.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community