0 Daumen
83 Aufrufe
Hallo,

hoffentlich wird meine Frage schnell beantwortet, da ich am Dienstag einen Test schreibe und ehrlich gesagt nicht mehr weiter weiß, außerdem ist es Mathe mit Betriebswirtschaft gemischt..

Thema ist Zinsrechnung und es sind unter anderem Aufgaben wie:

"Ein Fabrikant hatte zum Bau seines Hauses eine Hypothek von 26.500 Euro aufgenommen, die er bisher zu 6 1/2% verzinsen musste, ferner ein Darlehen zu 7%, für das er jährlich 945 Zinsen zahlen muss. Nach Herabsetzung des Zinsfußes für die Hypothek zahlt er jährlich 2.402,50 € Zinsen. Wie hoch ist der neue Hypothekenzinsfuß?"
Angegebene Lösung: 5,5%


Zinsformeln sind mir unter anderem bekannt und umstellen geht auch: Z=k*p*t/(100*360) etc.

Jedoch schaffe ich es nie solche Aufgaben zu lösen, alleine an dieser Scheitere ich bereits.

An und für sich ist "p" gesucht mit der Formel P=(z*100*360)/(K*t) aber das haut vorne und hinten einfach nicht hin.

Meine Fragen nun: Wie löse ich solche Aufgaben am besten?
Diese hier ist nur eine von denen wo ich nicht weiter weiß aber wissen muss wie sie gehen ..


Mit freundlichen Grüßen

und ein Danke an all jene die mir helfen wollen und können.
Gefragt von

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

"Ein Fabrikant hatte zum Bau seines Hauses eine Hypothek von 26500 € aufgenommen, die er bisher zu 6.5% verzinsen musste, ferner ein Darlehen zu 7%, für das er jährlich 945 € Zinsen zahlen muss. Nach Herabsetzung des Zinsfußes für die Hypothek zahlt er jährlich 2402.50 € Zinsen. Wie hoch ist der neue Hypothekenzinsfuß?"

Für dei Summe der Zinsen gilt:

26500 * p + 945 = 2402.50

Das lösen wir nach p auf

p = 0.055 = 5.5%
 

Beantwortet von 262 k
Das ging schnell und dann ist es auch noch so einfach ...Wieso zerbreche ich mir den Kopf und komm nicht voran und dann ist die Lösung so klar.
Vielen Dank, auch wenn es mir bei den anderen Aufgaben nicht weiter hilft

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
2 Antworten
+1 Punkt
3 Antworten
0 Daumen
1 Antwort
Gefragt 15 Mär 2017 von Gast

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...