0 Daumen
4,5k Aufrufe
Untersuchen Sie die gegenseitige LAge der Geraden g und der Ebene E zueinander. Bestimmen Sie gegebenenfalls den Durchstoßpunkt der Geraden durch die Ebene r,s,t

g:x= (0/2/5) + r * (1/4/3)
E:x= (1/0/2) + s * (2/2/0) + t * (1/4/0)
Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

Untersuchen Sie die gegenseitige LAge der Geraden g und der Ebene E zueinander. Bestimmen Sie gegebenenfalls den Durchstoßpunkt der Geraden durch die Ebene r,s,t

g:x= (0/2/5) + r * (1/4/3) 
E:x= (1/0/2) + s * (2/2/0) + t * (1/4/0)

Man kann schon direkt sehen das der Richtungsvektor der Geraden sich nicht durch Linearkombination der Richtungsvektoren der Ebene darstellen lässt. Damit muss es einen Durchstoßpunkt geben.

Den kann man durch Gleichsetzen errechnen.

[1, 0, 2] + s·[2, 2, 0] + t·[1, 4, 0] = [0, 2, 5] + r·[1, 4, 3]
r = -1 ∧ s = -1 ∧ t = 0

Damit ist der Durchstoßpunkt

X = [0, 2, 5] + (-1)·[1, 4, 3] = [-1, -2, 2]

Avatar von 484 k 🚀
Danke,

In welchem Fall würde sich der Richtungsvektor der Geraden durch eine Linearkombination der Richtungsvekoren der Ebene darstellen lassen?
Dazu müsste z.b. eine z-Komponente bei den Richtungsvektoren der Ebene schon mal positiv sein. Wie gesagt so ist es nicht möglich.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community