0 Daumen
270 Aufrufe
Aufgabe:

Packung mit 25 Leckerlis

Hund 1 kriegt alle drei Tage ein Leckerli

Hund 2 kriegt alle vier Tage ein Leckerli

 
Wie lange hält die Packung?

Mit Tabelle komm ich auf 44, aber ich brauche einen Lösungsansatz
von

2 Antworten

0 Daumen
Hi,

 

jetzt musst Du mir helfen. Wisst ihr in der Grundschule schon, was eine Gleichung ist?

Wenn ja, dann folgende Überlegung:

Hund 1 kriegt pro Tag 1/3 Leckerli

Hund 2 kriegt pro Tag 1/4 Leckerli

 

Damit also die Gleichung 1/3*x+1/4*x=25 (x sind dabei die Tage)

Die Nenner stören, also Hauptnenner suchen und mit diesem multiplizieren:

4x+3x=25*4*3

7x=300

x=300/7≈43

 

Nach also 43 Tagen hat man schon die nächste Packung angebrochen.

 

Grüße
von 139 k 🚀
Dritte Klasse, nein Gleichungen haben die da noch nicht, das ist ja mein Problem.
Die nächste Überlegung wäre in der Tat eine Tabelle gewesen.

Hast Du mir zufällig das momentane Themengebiet?
Multiplikation und Division

es ist ja ein aufgabenkomplex.

erste war

ein Hund, alle 3 tage ein leckerli wie lange hält die packung: 3 * 25 =75

zweite war

ein weiterer Hund, beide kriegen jetzt alle drei tage ein leckerli: 75/2=37 Rest 1

und dann die dritte. Ich weiß auch nicht weiter
Es wird wahrscheinlich recht einfach sein, aber ich hab grad eine Blockade, sry.

Vllt schau ich später nommals drüber und die Blockade löst sich ;).
0 Daumen

Packung mit 25 Leckerlis
Hund 1 kriegt alle drei Tage ein Leckerli
Hund 2 kriegt alle vier Tage ein Leckerli

Wie lange hält die Packung?

Ich sehe das die 3 und die 4 in der 12er Reihe sind.

Ich brauche für Hund 1 in 12 Tagen 12 / 3 = 4 Leckerlis
Ich brauche für Hund 1 in 12 Tagen 12 / 4 = 3 Leckerlis

Gesamt brauche ich also für 12 Tage 7 Leckerlis

7 Leckerlis reichen für 12 Tage.

7*25 = 175 Leckerlis reichen für 12*25 = 300 Tage

175 / 7 = 25 Leckerlies reichen für 300 / 7 = 42 R 6 Tage

Damit langen 25 Leckerlis für 42 Tage.

 

Solche Aufgaben werden in der Grundschule aber in der Regel durch eine Tabelle gelöst und nicht durch Rechnung. Denn ich habe hier den Dreisatz verwendet, den man in der Grundschule ja noch nicht kennt.

Es ist also völlig in Ordnung, wenn man diese Aufgabe in der Grundschule durch probieren löst. Lösen durch probieren ist eine durchaus erlaubte Lösungsstrategie. 

von 422 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community