0 Daumen
194 Aufrufe


ich bin 13 Jahre und Schülerin einer 8. Klasse im Gymnaisum und habe mich immer hobbymäßig sehr gerne mit der Mathematik beschäftigt. Der Stoff, welchen wir derzeitlich im Unterricht durchnehmen langweilt mich und darum beschäftige ich mich mit der Oberstufenmathematik. Also ich kann jetzt:

- Differenzialrechnung (Kurvendisskusionen und anderes)

- Integralrechnung

- Stochastik

- Matrizenrechnung

- etwas Beweisführung

und natürlich das einfache, was bis zur 10. Klasse durchgenommen wird.

Normalerweise mache ich nichts lieber, als mich mit der Mathematik zu beschäftigen, mir selber neues Mathewissen anzueignen und so weiter. Aber in letzter Zeit verrechne ich mich nur noch

Ich gebe in letzter Zeit sehr schnell auf, wenn ich eine Aufgabe nicht hinkriege und ich verrechne mich bei fast  jeder Aufgabe. Zum Teil macht mir die Mathematik überhaupt keinen Spaß mehr.

Darum frage ich mich, ob ich Mathe als Hobby aufgeben soll und mich nur noch mit dem Stoff, den wir in der Schule durchnehmen beschäftigen soll ???

Irgendwie werde ich immer dümmer und kann kein Mathe mehr.. :(

Ich kriege nur noch irgendwie die Aufgaben aus dem "normalen" Unterricht in der Schule hin.. mehr nicht...

von

2 Antworten

+2 Daumen
 
Beste Antwort

Hi Jasmin,

das man in der Mathematik manchmal an seine Grenzen stößt ist vollkommen natürlich, hat denk ich jeder von uns schon mal erlebt. Was ich dir als Tipp geben kann ist vielleicht einfach mal dein Hobby eine zeitlang ruhen zu lassen. Wenn es dir tatsächlich so wichtig ist wirst du nach einer kurzen Zeit wieder Lust drauf verspüren und die eine oder andere "Wand", die sich plötzlich vor dir aufgestellt hat, wird genauso schnell wieder verschwinden :)

Gruß

von 23 k
+2 Daumen
Wäre schade wenn du es ganz aufgibst.  Dass man sich verrechnet oder auch schon mal
eine vermeintlich leichte Aufgabe nicht rasubekommt ist ganz normal.
Wenn du sowas hast, stell es doch hinein und da findest du meistens Hilfe und
bist hinterher vielleicht erstaunt wie einfach man doch vieles hinbekommt.
Und bei der nächsten Aufgabe klappt es auch wieder besser. Ich glaube, dass man
Mathe nur durch die intensive Beschäftigung mit Aufgaben lernen kann. Und wenn
es dann wieder klappt, macht es auch wieder Spaß.
Wenn du eine Herausforderung suchst, sieh dir mal den
Bundeswettbewerb Mathematik an.
von 152 k

am Bundeswettbewerb der Mathematik hab ich teilgenommen ;-)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
3 Antworten
0 Daumen
3 Antworten
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...