0 Daumen
1,1k Aufrufe
ihr Lieben (: Kann mir jemand erklären wieso ich mit dem Taschenrechner bei der Funktion 1/6x^3-2x als Nullstelle (0/0) raus bekomme ? :/ Bzw. Wie würde ich es mit der Polynomdivision ausrechnen, wenn ich als Nullstelle 0 habe :o wie soll da das dividieren denn möglich sein? :o
von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

O= 1/6 x³-2x     vorgehen wie bei unknown  ein x ausklammern (Disributivgesetz)

0= x(1/6 x² -2)       x1=0

0= 1/6 x² -2  | +2

2=1/6 x²        | *6

12=x²                  x2,3= ±√12       x2= 2√3    x3= - 2√3

Damit wären die  3 Nullstellen bestimmt.

von 38 k
Aber wieso wird sowas nicht im Taschenrechner angezeigt, sondern nur 0 als Nullstelle? :/
Mein Taschenrechner gibt mir alle 3 Lösungen als Nullstelle aus.

Vielleicht hast Du den verkehrten Rechner, oder deinen nur verkehrt bedient.
Vielen lieben Dank für die Antwort! Hat mir echt weiter geholfen (: eine Gute Nacht wünsche ich!
0 Daumen

Hi kiki,

da denkst Du viel zu kompliziert ;).

 

1/6x3-2x=x(1/6x2-2)

 

Du kannst also ein x ausklammern. Das erlaubt Dir direkt zu sagen, dass x=0 eine Lösung ist, denn ein Produkt ist dann 0, wenn es ein Faktor ist.

 

Grüße

von 139 k 🚀
Gibt nicht die Potenz immer an wieviele Nullstellen die Funktion hat ? :o in dem Fall. Müsste sie doch drei haben, oder nicht? :/ ich muss nämlich die Extremal- und Wendepunkte berechnen ..und vorallem die Monotonie! Aber wenn ich als Nullstelle nur 0 habe, dann habe ich doch keine Intervalle :o oder wie sieht das dann mit der Monotonie aus?.. und vielen dank für die Antwort (: sehr nett!

Du hast ja zwei Faktoren.

x und (1/6x2-2).

Du musst also die anderen beiden Nullstellen noch finden.

 

Und jein. Die Potenz gibt an wie viele Nullstellen (es im Reellen) maximalen geben kann. Es könnte also auch mit einer Nullstelle bereits Schluss sein ;).

 

Probiers mal. Ich bin solange essen.

 

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community