0 Daumen
4,2k Aufrufe

Hey

Kombilzierte Aufagbe irgendwie:

Das Würfelspiel Mäxchen, auch bekannt als Meier, ist spannend und macht Spaß. Gespielt wird mit 2 Würfeln, wobei die höhere Zahl stets die Zehnerziffer, die niedrigere Zahl die Einerziffer darstellt. Würfelt man eine 3 und 4, entspräche dies beisoielsweise dem Ergebnis 43. Im Spiel ist das niedrigste Ergebnis 31, dann folgen 32,41,42,43,51,52,53,54,61,62,63,64,65. Höher als 65 sind nur die Päsche (zwei gleiche Zahlen). Deren Wertigkeit nimmt wie folgt zu: 1er-Pasch, 2er-Pasch, 3er-Pasch, 4er-Pasch, 5er-Pasch und 6er-Pasch. Das Höhste überhaupt ist die an sich niedrigste Zahl, nämlich die 21 (Mäxchen).

a) Lenard hat Glück und würfelt dreimal hintereiander einen 6er-Pasch. Wie groß ist die W. Für diese Reihenfolge?

P=1/6*1/6=0,0278=2,778%

b) Lina behauptet , dass es wahrscheinlicher ist, ein Mäxchen zu würfeln, als einen 6eer-Pasch. Hat sie recht?Begründe.

Beide sind gleich wahrscheinlich, denn erstmal Bsp

oder

Ist ein 6er Pasch wahrscheinlicher?

Weil:

P(21)=(1/6*1/6)+(1/6*1/6)=5,556%

Es kann ja sein dass ich erstmal eine 1 werfe und dann eine 2 und wieder anderes rum...Ich weiss, dass es keine rolle spielt aber trotzdem ghet das doch oder?
dc) Gregor hat 65 gewürfelt und Melina als nächste muss höher werfen...?

Wie groß ist die W. Dass sie es shcafft?

Sie muss zwei mal 6 werfen:

P=1/6*1/6=0,0278=2,778%

von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

a) Es gibt doch insgesamt 36 Möglichkeiten für die Würfelergebnisse

etwa so 1.Würfel=1 2.Würfel=1

1.Würfel=1 2.Würfel=2

1.Würfel=1 2.Würfel=3

.....

1.Würfel=2   2.Würfel=1

1.Würfel=2   2.Würfel=2

etc. und der 6er-Pasch ist nur einer von den 36

also ist die Wahrscheinlichkeit für   ihn   1/36

und dreimal hintereinander ist es also

(1/36)*(1/36)*(1/36)   siehe Lösung Yakyu.

b) Es kann ja sein dass ich erstmal eine 1 werfe und dann eine 2 und wieder anderes rum...Ich weiss, dass es keine rolle spielt aber trotzdem ghet das doch oder?

genau : doppelte Wahrscheinlichkeit für Mäxchen.

c) Sie muss zwei mal 6 werfen:Das stimmt nicht.

alle Päsche sind höher und das Mäxchen.

Das sind insgesamt 8 ( 6 Päsche und zwei für Mäxchen) von den 36 Möglichkeiten.

also p = 8/36 = 2/9

von 228 k 🚀

Danke habe alles verstanden . Super !

+1 Daumen

Hi,

a) \( P = \left( \frac{1}{36} \right)^3 \)

b) Natürlich spielt die Anzahl der Möglichkeiten eine Rolle. Wie du richtig erkannt hast ist die Wahrscheinlichkeit "21" zu würfeln doppelt so hoch wie die für den 6er Pasch, da es doppelt so viele Möglichkeiten für dieses Ereignis gibt.

c) du hast nicht berücksichtigt, dass alle Paschvariationen und die "21" ebenfalls im Spiel mehr Wert sind als die "65".

Gruß

von 24 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Antworten
0 Antworten
Gefragt 14 Mär 2018 von Gast
2 Antworten
1 Antwort

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community