+1 Daumen
2,2k Aufrufe

Sei \( X \) eine Menge. Wir definieren auf der Potenzmenge \( \mathcal{P}(X) \) die symmetrische Differenz \( \Delta \) durch
$$ A \Delta B:=(A \backslash B) \cup(B \backslash A) \text { für alle } A, B \subseteq X $$
Zeigen Sie, dass \( \mathcal{P}(X) \) mit \( \Delta \) als Verknüpfung eine Gruppe bildet.

Bemerkung: Mit der Verknüpfung \( \Delta \) als Addition und \( \cap \) als Multiplikation bildet \( \mathcal{P}(X) \) sogar einen kommutativen Ring.

von

1 Antwort

+1 Daumen
Man muss praktisch nur die Gruppenbedingungen in die Formel da einsetzen. Die Assoziativität zu zeigen ist natürlich enorme Schreibarbeit, aber wenn es nicht verboten ist, reicht sicher auch eine grafische Darstellung.
von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community