0 Daumen
54 Aufrufe

Liebe Mitglieder bei der Aufgabe 8a hatte ich einen guten Ansatz..siehe Bild..aber ich komm jetzt nicht weiter da ich nicht verstehe wie man das dazu getane dreieck subtrahiert man brauch auch die höhe des dreiecks um de Flächeninhalt rauszubekommen und ich weiß auch nicht ob mein Ansatz richtig ist ....Danke im vorraus

1526486668253-802536206.jpg einen guten Ansatz..siehe Bild unten...1526486760167-1076418.jpg 1526486617389-1446623077.jpg

Gefragt von

2 Antworten

0 Daumen

Die Dreiecke sind doch rechtwinklig und gleichschenklig.

Also 2 davon ergeben ein Quadrat mit A=10mm^2 .

Also ist deine Grundfläche 2300mm^2 .

Gibt V=2300*21 mm^3 = 48300mm^3

Also Gewicht = 48,3 mm^3 * 8,4g / mm^3 = 405,72 g

Und das noch mal 40.

Beantwortet von 146 k
0 Daumen

Hallo

bei einem rechtwinkligen Dreieck ist ja die Höhe auf einer Kathete auch die andere Kathete, die abgeschnittenen Dreiecke haben also die Flache 1cm*1cm/2=1/2cm2

 aber du kannst auch sehen, dass insgesamt 2 Quadrate von je 1cm2 abgeschnitten sind. deine Grundfläche ist also 25cm2-2cm2

warum schreibst du 2*1/2*50*50 rechnest dann aber 50*50?

in deiner Rechnung rechnest du auch sehr falsch die mm3 in cm3 um! 1cm=10mm 1cm3=1000mm3 weil ja 10*10*10, also rechne lieber gleich alles in cm!

Du solltest am Ende einer Rechnung auch noch einfach überlegen,ob das Ergebnis denkbar ist!  ein Klötzchen Seitenlängen etwa 5cm und 5cm und 2cm  soll etwa 44 Tonnen wiegen?

du rechnest plötzlich mit kg, obwohl 1cm3 nur 8,4g wiegt!

1. Fehler Fläche falsch

2. Fehler falsche Umrechnung in cm3

3. Fehler  falsche = Zeichen , ein = Zeichen heisst nicht : das will ich rechnen, sondern links und rechts muss wirklich dasselbe stehen also nie so was wie 5250*8,4=5250*8,4*40

4. Fehler kg statt g

Gruß lul

Beantwortet von 10 k

Also es werden ja 4 Dreiecke dazu addiert damit es ein Viereck ergibt somit halt 50 mal 50 aber ich versteh halt immer noch nicht wie man diese 4 dreiecke subtrahieren kann damit man dann die echte Grundfläche hat und wie find ich die höhe bei diesen dreiecken raus damit ich ihre Gründfläche berechne kann und die dann aus der Gesamt Grundfläche also 2*1/2*50*50 subtrahieren kann

Habs jetzt verstanden vielen dank lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...