+1 Punkt
1,2k Aufrufe

Vereinfachen Sie die folgenden Terme soweit wie möglich:


Aufgabe a:

$$ \sum _ { i = 0 } ^ { n } \frac { i ( i + 4 ) } { 2 } + \sum _ { i = 4 } ^ { n + 4 } \frac { i ( i - 4 ) } { 2 } - \sum _ { i = 0 } ^ { n } \left( i ^ { 2 } + 3 i \right) $$


Aufgabe b:

$$ \frac { \prod \limits _ { i = 1 } ^ { 2 n } ( 2 i ) } { \prod \limits _ { i = 1 } ^ { n } i \cdot \prod \limits _ { i = 0 } ^ { n - 1 } ( 4 i + 2 ) } $$

Gefragt von

2 Antworten

0 Daumen

Eine Kurzanleitung:

a)

Links kannst du die 2. Summe auch von 0 bis n laufen lassen, wenn du dafür den Bruch umschreibst zu ((i+4)*i)/2

Dann das Summenzeichen vorziehen und die Terme mit i drinn zusammenfassen. Es bleibt voraussichtlich schlimmstenfalls eine arithmetische Reihe.

b)

rechts weiss ich noch nicht genau, wie's am schnellsten geht.

du könntest z.B. oben 22n * Produkt(i=1 bis 2n) i schreiben. Das wäre 22n 2n!

unten hast du zuerst n!

und dann 2n * Produkt(i=0 bis n-1) 2i+1 =  2n * Produkt(i=0 bis n-1) 2i+1

 

Vermutlich hilft dir das ein Stück weiter.

Gib doch bitte im Kommentar (falls du ihn hast) noch deinen Latex-Text für die schönen Formeln an, die du eingegeben hast, da ist es einfacher die Umformungen 'schön' hinzuschreiben.

Beantwortet von 144 k
Hallo,

zu a)

ich habe (i-4)(i-8) probiert; ebenso habe ich i*(i+4) probiert. (also 4 zu jedem i addiert statt subtrahiert)

nur bei zweterem erhalte ich bei einsetzen von werten 0-5 die gleichen resultate wie wenn ich 4-9 in die unvereinfachte 2. summe einsetzen würde
Danke. Das sollte (i+4)*i lauten. Ich korrigiere das!

Ich mach b) jetzt umgekehrt

du könntest z.B. oben 22n * Produkt(i=1 bis 2n) i schreiben. Das wäre 22n 2n!

unten hast du zuerst n!

und dann 2n * Produkt(i=0 bis n-1) 2i+1 =  2n * Produkt(i=0 bis n-1) 2i+1

Ich mach b) jetzt unten umgekehrt

Das erste Produkt dort ist auch das Produkt(i= 1 bis n) (2i/2) =1/2n *Produkt(i= 1 bis n) (2i)

und dann das zweite Produkt

2n * Produkt(i=0 bis n-1) 2i+1 =  2n * Produkt(i=0 bis n-1) 2i+1 =

  2n * Produkt(i=1 bis n) 2i-1

nun kürzen sich 2n und 1/2n unten weg und die Produkte können zusammengefasst werden zu

Produkt(i=1 bis n) (2i-1)*2i

Also jeweils eine ungerade Zahl * die nächste gerade. somit kommen alle nat. Zahlen bis 2n vor

Also steht unten Produkt(i=1 bis 2n) i  


Total: Zähler durch Nenner: Produkt wegkürzen. = 22n  wäre mein Resultat

Muss dich nochmal bitten zu erklären wie du gesehen hast, dass bei b) das letzte produkt "Produkt(i=1 bis n) (2i-1)*2i" auch gleichzeitig "Produkt(i=1 bis 2n) i" ist.

Habe bei allem kram immer n=1 bis n=3 eingesetzt und hätte da nur zufällig drauf stoßen können; bzw hätte man danach suchen können beim studieren von allem was man hat. Kann man das schneller sehen?

Ich hatte ja erst mal keine schlaue Strategie und einfach etwas rumprobiert.

Dann hatte ich mich einfach dran erinnert, dass da ein Produkt von ungeraden Zahlen vorkommt. Und ich noch nicht wusste, wie ich das mit geraden Zahlen oben kürzen soll.

Zudem hattest du ja zu Recht reklamiert wegen meiner ersten Umformung bei der Summe.

Ich dachte wohl, dass der Aufgabensteller beim Produkt etwas Ähnliches will: 'von bis' irgendwie schlau anpassen und nochmals probiert. Mehr kann ich dir dazu nicht sagen.
0 Daumen
a) Ich werde mal den Summenterm vereinfachen:

∑ i=0 to n (i*(i+4)/2) + ∑ i=4 to n+4 (i*(i-4)/2) - ∑ i=0 to n (i^2 + 3i)
∑ i=0 to n (i*(i+4)/2) + ∑ i=0 to n ((i+4)*(i)/2) - ∑ i=0 to n (i^2 + 3i)
∑ i=0 to n (i*(i+4)/2 + (i+4)*(i)/2 - i^2 + 3i)
1/2 * ∑ i=0 to n (i*(i+4) + (i+4)*(i) - 2i^2 + 6i)
1/2 * ∑ i=0 to n (i^2 + 4i + i^2 + 4i - 2i^2 + 6i)
1/2 * ∑ i=0 to n (14i)
∑ i=0 to n (7i)
7·n·(n + 1)/2
Beantwortet von 264 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...