0 Daumen
444 Aufrufe
1. f(x)=(a*x^3+1)^2

2.f(x)=e^{a*x}^2

3.f(x)=e^a*x^2


 
von

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hi,

1. Kettenregel:

f(x) = (ax^3+1)^2

f'(x) = 2(ax^3+1)*3ax^2

Wobei letztere Faktor die innere Ableitung ist

f'(x) = 6ax^2(ax^3+1)

 

2.

f(x) = e^{ax2}

f'(x) = 2axe^{ax2}

a ist konstant (also wie eine Zahl zu behandeln)

 

3.

f(x) = e^a*x^2

f'(x) = e^a*2x

Dabei ist a wieder konstant.

 

Grüße

von 134 k
Du hast doch gar nicht f'(x)= u' * v + u * v'

gerechnet oder? Bei f'(x) müsste dieser teil dann doch sonst anders lauten oder

f'(x) = 2(ax^3+1)*3ax^2 das sind ja nur u' * v' oder ?
Wie meinen? Das was Du da schreibst ist die Produktregel. Wir aber brauchen die Kettenregel ;).
könntest du bitte nochmal aufgabe 1 ein wenig uasführlicher erklären?

Für die Kettenregel gilt:

f(x) = u(v(x)), dann f'(x) = u'(v(x))*v'(x)

u' ist also die äußere und v' die innere Ableitung.

Sei

v(x) = ax^3+1, dann

v'(x) = 3ax^2

u(x) = v^2

u'(x) = 2v

Nun obige Formel: f'(x) = 2(ax^3+1)*3ax^2

 

Klar? ;)

0 Daumen

 

es wird in den Aufgaben 1. und 2. die Kettenregel angewendet: Innere Ableitung * Äußere Ableitung

 

1.

f(x) = (a * x3 + 1)2

Innere Ableitung = 3ax2

Äußere Ableitung = 2 * (a * x3 + 1)

f'(x) = 6ax2 * (a * x3 + 1) = 6a2x5 + 6ax2

 

2.

f(x) = eax^2

Innere Ableitung = 2ax

Äußere Ableitung = eax^2

f'(x) = 2ax * eax^2

 

3.

f(x) = ea * x2

Hier ist ea ein konstanter Faktor, deshalb lautet die Ableitung einfach

f'(x) = 2 * ea * x

 

Gute Überprüfungsmöglichkeiten bietet

http://www.ableitungsrechner.net/#

 

Besten Gruß

von 32 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...