0 Daumen
711 Aufrufe
k(t) = 0,2t-37 und
l(t)= 17-5/2 t
wie berechne ich die beden dass ich weiss wo sie sich schneiden

orthogonal zusammenlaufen ,was versteht man darunter ??

und die dritte Frage verlaufen sie parallel ?
Avatar von

Daas Allerwichtigste zu Geradengleichungen ist hier zusammengestellt: https://www.matheretter.de/wiki/lineare-funktionsgleichung

Da hat's auch ein Gratisvideo, das dir den Anfang erklärt.

2 Antworten

0 Daumen
Schnittpunkt k(t) = l(t)
0.2·t - 37 = 17 - 5/2·t
t = 20

k(20) = -33 --> Schnittpunkt S(20 | -33)

0.2 * (-5/2) = - 1/2 --> Nicht orthogonal (senkrecht)
Avatar von 484 k 🚀
0 Daumen
Die Berechnung des Schnittpunkts hat dir der
Mathecoach in seiner Antwort schon gezeigt.

Orthogonal zusammenlaufen ,was versteht man darunter ??

2 Geraden schneiden sich im rechten Winkel
oder ( dasselbe anders formuliert )
2 Geraden stehen senkrecht aufeinander.
Die Steigungen verhalten sich dann wie

m(1) = - 1 / m(2) oder umgeformt
m(1) * m(2) = -1
Dies ist bei deinen Geraden nicht gegeben.

Und die dritte Frage verlaufen sie parallel ?
Parallel heißt .
Die Geraden haben dieselbe Steigung
und schneiden sich daher nie.
m(1) = m(2)

Bei Fragen wieder melden.

mfg Georg
Avatar von 122 k 🚀
ich setze i die Gleichung t ein ... ich komme aber nicht auf die 33 :(


0,2* 20 - 37= 17 - 5/2 * 20
k ( t ) = 0.2 * t - 37
l ( t ) = 17 - 5/2 * t

Schnittpunkt ( t  ist für beide gleich )

0.2 * t - 37 = 17 - 5/2 * t
0.2 * t + 5/2 * t = 17 + 37
2.7 * t = 54
t = 20

Funktionswert von t

k ( t ) = 0.2 * t - 37
k ( 20 ) = 0.2 * 20 - 37
k ( 20 ) = 4 - 37
k ( 20 ) = -33

l ( t ) = 17 - 5/2 * t
l ( 20 ) = 17 - 5/2 * 20
l ( 20 ) = 17 - 50
l ( 20 ) = -33

S ( 20  | - 33 )

Bei Fragen wieder melden.

mfg Georg

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community