Notice: Undefined variable: useragent in /srv/users/matheretter/apps/mathelounge/public/qa-theme/lounge/qa-theme.php on line 2241
0 Daumen
208 Aufrufe

Aufgabe:

Maximale Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmen

Die Durchschnittsgeschwindigkeit von \( t=k \) und \( t=k+1 \) berechnet sich so: \( \bar{v}(k)=\frac{s(k+1)-s(k)}{(k+1)-k}=s(k+1)-s(k) \)

Der zurückgelegte Weg wird durch die benötigte Zeit geteilt.

Wir bilden diese Funktion und bestimmen anschließend ihren Hochpunkt.

\( \begin{aligned} \bar{v}(k)=s(k+1)-s(k) &=-\frac{1}{6}(k+1)^{3}+(k+1)^{2}+\frac{1}{6}(k+1)-\left(-\frac{1}{6} k^{3}+k^{2}+\frac{1}{6} k\right) \\ &=-\frac{1}{6}\left(k^{2}+2 k+1\right)(k+1)+k^{2}+2 k+1+\frac{1}{6} k+\frac{1}{6}+\frac{1}{6} k^{3}-k^{2}-\frac{1}{6} k \\ &=-\frac{1}{6}\left(k^{3}+3 k^{2}+3 k+1\right)+2 k+\frac{7}{6}+\frac{1}{6} k^{3} \\ &=-\frac{1}{6} k^{3}-\frac{1}{2} k^{2}-\frac{1}{2} k-\frac{1}{6}+2 k+\frac{7}{6}+\frac{1}{6} k^{3} \\ &=-\frac{1}{2} k^{2}+\frac{3}{2} k+1 \end{aligned} \)

Nun wird der Hochpunkt dieser Funktion bestimmt. Er gibt uns dann den Wert für \( k \) an, für den die Durchschnittsgeschwindigkeit im Intervall \( [k ; k+1] \) am größten ist.

Zunächst bilden wir die ersten beiden Ableitungen.

\( \begin{array}{l} \vec{v}^{\prime}(k)=-k+\frac{3}{2} \\ \vec{v}^{\prime \prime}(k)=-1 \end{array} \)

Zur Bestimmung des Hochpunktes wird \( \vec{v}^{\prime}(k)=0 \) gesetzt.

\( -k+\frac{3}{2}=0 \quad \Longleftrightarrow \quad k=\frac{3}{2}=1,5 \)

Da \( v^{\prime \prime}(k)=-1 \), liegt hier in der Tat ein Hochpunkt vor. Die Durchschnittsgeschwindigkeit ist also im Intervall \( [1,5 ; 2,5] \) maximal.


Ansatz/Problem:

Ich habe eine Frage zu dem Ausdruck v(k)= s(k+1)-s(k) / (k+1) - k

Wieso wird nur mit dem oberen Teil weitergerechnet und der untere weggelassen? Also kurz:  wieso wird ( k+1) - k einfach wegelassen?

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Was ist denn "(k + 1) - k" wenn du es vereinfachst ?

von 396 k 🚀

Achso weil +k und -k fällt weg und es bleibt 1 und daher fällt der untere Teil weg oder?

Genau. Ob man nun durch 1 teilt oder nicht ist ja völlig egal.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community