0 Daumen
119 Aufrufe

Eine lineare Angebotsfunktion in einem Markt mit Mengen Anpassung. Der Mindestpreis damit das gut überhaupt angeboten wird beträgt 24 GE. Bei einem Preis von 256 GE werden 5995 ME angeboten. Die Nachfrage für das Gut beträgt 2144 Me bei einem Preis von 242 Ge. Jede Preiserhöhung von 8 GE reduziert die Nachfrage um 11 ME.

Ich hätte da Fragen die versteh nicht ganz:

1)Was ist die Steigung der Angebotsfunktion?

2) Achsenabschnitt der Angebotsfunktion?

3) Steigung der Nachfragefunktion?

4) Achsenabschnitt der Nachfragefunktion?

5) bei welchem Preis verschwindet die nachfrage?

6) Wie ermittle ich die Sättigungsmenge?

7) wie hoch ist der Gleichgewichtspreis?

8) wie hoch ist die gehandelt Menge im Gleichgewicht ?

9) wie groß ist das Überschuss Gebot bei einem Preis von 132 GE?


Vielen Dank falls mir jemand paar Fragen davon beantworten kann ich Steck irgendwie fest :-S wäre eine große Hilfe danke!!

von

Bitte noch einmal auf Satzzeichen sowie Groß- und Kleinschreibung überprüfen, Soll das wirklich  'Preis von 256 GR' heißen?

Ist bei 2) und 4) jeweils die y-Achse gemeint, und bei 9) das Überschussangebot?

ja genau, das ist damit gemeint!

Ja genau das ist damit gemeint!

Vom Duplikat:

Titel: für das Studium Wirtschaftswissenschaften

Stichworte: angebotsfunktion

 Übung für das Studium Wirtschaftswissenschaften

Eine lineare Angebotsfunktion in einem Markt mit Mengen Anpassung. Der Mindestpreis damit das gut überhaupt angeboten wird beträgt 24 GE. Bei einem Preis von 256 GE werden 5995 ME angeboten. Die Nachfrage für das Gut beträgt 2144 Me bei einem Preis von 242 Ge. Jede Preiserhöhung von 8 GE reduziert die Nachfrage um 11 ME.

Ich hätte da Fragen die versteh nicht ganz:

1)Was ist die Steigung der Angebotsfunktion?

2) Achsenabschnitt der Angebotsfunktion?

3) Steigung der Nachfragefunktion?

4) Achsenabschnitt der Nachfragefunktion?

5) bei welchem Preis verschwindet die nachfrage?

6) Wie ermittle ich die Sättigungsmenge?

7) wie hoch ist der Gleichgewichtspreis?

8) Wie hoch ist die gehandelt Menge im Gleichgewicht ?

9) wie groß ist das Überschuss Gebot bei einem Preis von 132 GE?



Vielen Dank falls mir jemand paar Fragen davon beantworten kann ich Steck irgendwie fest :-S wäre eine große Hilfe danke!!

2 Antworten

0 Daumen

Was ist eine "lineare Arbeitsfunktion" und was ist ein GR?

Du sollst zwei Geradengleichungen finden. Bei A hast Du zwei Punkte, bei N einen Punkt und die Steigung. Damit ist die Gerade jeweils definiert.

von 18 k

Hab es nochmals ausgebessert, danke

Okay, und hast Du nun die Geradengleichungen?

Denke ich da richtig das die Gleichung für die Angebotsfunktion lautet:

P(x) = 0,00400x+24 GE

Und die Nachfragefunktion:

P(x) = -0,00400x+100GE

Beim Angebot habe ich eine Steigung von (256-24)/5995 und bei der Nachfrage von -8/11

Das gilt für p(x) wie Du es verwendest. In der Antwort von Der_Mathecoach geht er von x(p) aus.

@döschwo

Sicher das du die Angebotsfunktion x(p) genommen hast und nicht die inverse Angebotsfunktion p(x)?

0 Daumen

Das würde evtl. wie folgt aussehen:

blob.png

von 393 k 🚀

Vielen vielen vielen Dank!

Ich werde alles nochmals nachrechnen und mit den Lösungen vergleichen! Haben die Aufgabe f) und d) die gleiche Lösung?

Vielen Dank!

Glg!

Ja. Die Sättigungsmenge ist doch der Nachfrage, wenn der Preis 0 ist. Damit ist das auch der Achsenabschnitt.

Recherchiere doch mal bitte nach, was ihr so als Angebotsfunktion bezeichnet.

Nur um sicherzugehen, dass alle dasselbe meinen, wenn sie von etwas sprechen.

Scheinbar wird es ja nicht allen Leuten klar beigebracht.

Dummerweise wird es nicht einfacher, dass der Graph immer mit vertauschten Achsen aufgezeichnet wird und oft auch mit der Preisfunktion des Angebotes gerechnet wird.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

1 Antwort
Gefragt 4 Dez 2019 von Papabless111
1 Antwort
1 Antwort
1 Antwort

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community