0 Daumen
115 Aufrufe

Heyhey

Ich stehe an bei der Vereinfachung eines Wurzelterms.


√4e^2 +1/3 e^2 * √ e ^ -4


Ich habe das hier schon gemacht und komme nicht weiter

= √2^2* e^2 + 1/3e^2 * √e/4

=   2e           +1/3 e^2 * √e4

Gefragt von

√4e^2
soll heißen
√(4) * (e^2)
oder
√(4e^2)

4 Antworten

+1 Punkt

1/3  * e^2 * √ e ^(-4)
ist
1/3  * √ ( e^4 * e ^(-4) )
1/ 3 * √ 1
1/3

Beantwortet von 84 k

ah sehr elegant.

Und sag, wie kann ich e^2 vom1/3 unter die Wurzel ziehen und potenzieren ohne mit den restlichen Variablen auch eine Aktion zu machen?

Weisst du was ich meine?

meinst du das
1/3  * e^2 * √ e ^(-4)
e^2 = √ e^4
1/3  * √ e^4 * √ e ^(-4)
unter eine Wurzel schreiben
1/3  * √ [ e^4 * e ^(-4) ]
1/3  * √ e ^(4-4)
1/3  * √ e^0
1/3  * 1
1/3


Genau das meinte ich! Danke dir herzlich!

Gern geschehen.
Falls du weitere Fragen hast dann stelle
sie wieder ein.

+1 Punkt

Also ich habe es mal ganz kleinschrittig vereinfacht. :) Ist hoffentlich verwtändlicher

(Mit WolframAlpha überprüft)

15273563061041464349003.jpg

Beantwortet von

Das sieht schön und richtig aus, wenn die Frage so gemeint war, wie in deiner ersten Zeile. Der Fragesteller hatte ein Minus vor der letzten Vier ausserdem passt die Originalklammerung nicht. Wolframalpha vermisst auch Klammern.

√4e^(2) +1/3 e^(2) * √ e ^ -4


wird mathematisch anders interpretiert. Wolframalpha vermutet dahinter Folgendes http://www.wolframalpha.com/input/?i=√4e%5E(2)+%2B1%2F3+e%5E(2)+*+√+e+%5E+-4

Skärmavbild 2018-05-26 kl. 21.43.29.png

0 Daumen

Hallo,

leider ist nicht klar wie der Wurzelterm genau lautet,

Annahme: √ 4e²  +1/3 e² * √ e-4

                           2e +1/3 e² *e -4/2 

                              2e  +1/3   e 4/2-4/2

                             2e  + 1/3 e 0                         =< 2e+1/3

Beantwortet von 20 k
0 Daumen

Falls aber dies gemeint war: √(4e2 +1/3 e2) * √ e -4

geht es so weiter. √(13/3·e2)/√e4=√(13/3)·e/e2=√(13/3)/e

Beantwortet von 43 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
2 Antworten

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...