0 Daumen
53 Aufrufe

Aufgabe:Ich finde Baumdiagramme ziemlich nervig gibt es da Alternativen?(Bis 10.Klasse)


Problem/Ansatz:

vor von

3 Antworten

0 Daumen

Oft sind Teile des Baumes schon hilfreich.

vor von 161 k

Da kann man aber schnell was übersehen insbesondere  wenn man das Thema eigentlich nicht versteht

Das ist in der Tat eine Gefahr.

Wenn man z.B. aus einer Urne 5mal eine Kugel zieht und es 4 Farben gibt kann man doch kein Baumdiagramm erstellen.

Kommt drauf an was man wissen will und

wieviel Kugeln es von jeder Farbe gibt

und ob man nach dem Ziehen zurücklegt

oder nicht.

Die Menge der Kugeln beeinflusst nicht wie viel Schreibkram es am Ende wird und das möchte ich vermeiden

0 Daumen

Hallo,

für zweistufige Baumdiagramme könntest du alternativ eine Vierfeldertafel benutzen.

vor von 5,6 k
0 Daumen

Die Sachen kann man in Tabellen, Urnen, Modellen usw. darstellen. Du kannst es theoretisch auch ohne etwas rechnen.


Meiner Meinung nach hast du beim Baumdiagramm aber den Vorteil mit den Ästen. Die können ja oftmals vielfältig sein.


LG

vor von

Dem letzten Absatz kann ich nur voll zustimmen.

In Klausuren steht oft ".. berechne mit dem Satz von Bayes ... ". Und genau das wird im Baumdiagramm übersichtlich dargestellt.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...